29. Januar 2019, 22:32 Uhr

Lob für Ehrenamtler des Holz- und Technikmuseums

29. Januar 2019, 22:32 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Gemeinsam mit Christoph Maitzen vom Vorstand der Wettenberger CDU besuchte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer dieser Tage das Holz- und Technikmuseum, um sich über die dort ehrenamtlich geleistete Arbeit des Freundeskreises Holz- und Technikmuseum Wettenberg zu informieren, das vor rund 20 Jahren von einer Bürgerinitiative initiiert wurde. Vorsitzender Dieter Mülich, Museumsleiter und Fördervereinsvorsitzender, sowie Prof. Eberhard Seidel als 2. Vorsitzende gaben den Unions-Politikern einen Überblick über die Entwicklung.

Geburtstage der Renner

Man dankte den Mitgründern und Helfern, aber auch dem Land Hessen, denn Hessen Forst unterstütze mit Personal und einem Kooperationsvertrag dieses für Hessen vermutlich einzige Museum dieser Art. Dank gehe aber auch an die Gemeinde, die einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 20 000 Euro gebe, das weitläufige Gelände zur Verfügung stelle und sich zum Erhalt der Gebäude verpflichtet habe. Betriebskosten und Schönheitsreparaturen würden vom Verein getragen. Pro Jahr würden rund 4000 Stunden in Eigenleistung erbracht. Die Zahl der Besucher liege bei mittlerweile rund 10 000 Personen pro Jahr.

Als Renner hätten sich in diesem Kontext Kindergeburtstage erwiesen. So habe man im letzten Jahr über 60 Geburtstage, pädagogisch und organisatorisch begleitet, durchführen können. Ziel sei es, jungen Menschen, aber auch Erwachsenen, die Geschichte des Hauses, die Bedeutung des Waldes, pädagogisch und wissenschaftlich aufbereitet, nahezubringen, das Ganze in Form eines Mitmachmuseums, das auch sehr bewusst Energiefragen nicht ausklammere. Man freue sich sehr, so Mühlig und Seidel, dass zunehmend Klassen von Grund- und weiterführenden Schulen dieses einzigartige Museum besuchten.

Man sei als außerschulischer Lernort durch das Kultusministerium zertifiziert, sei ein regionales Umweltbildungszentrum, biete Lehrerfortbildung an und arbeite eng mit dem Naturschutzzentrum Hessen in Wetzlar zusammen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos