06. Oktober 2017, 18:50 Uhr

Am morgigen Sonntag

Lindenstruther Vereine im Blickpunkt

06. Oktober 2017, 18:50 Uhr
Avatar_neutral
Von Gerhard Albach

Welche Vereine gab es früher im Ort? Wie sah das Vereinsleben früher aus? Eine Ausstellung der Lindenstruther Gruppe der Heimatgeschichtlichen Vereinigung Reiskirchen widmet sich diesem Thema. Sie öffnet am morgigen Sonntag in der Wieseckhalle ihre Tore.

Im letzten Jahr hatte bereits ein Teil von bestehenden und auch nicht mehr existierenden Vereinen ihre Historie oder ihren jetzigen Stand im Vereinsleben von Lindenstruth präsentieren können. Die restlichen Vereine werden morgen von 13 bis 18 Uhr vorgestellt.

Mit viel Engagement und Zeitaufwand haben die Verantwortlichen in den letzten Wochen über Burschenschaft, Mandolinenverein, Motorsportverein, Kriegerverein, Obst- und Gartenbauverein, VdK, Feuerwehr, evangelische Frauenhilfe und nicht zuletzt die Gruppe Lindenstruth der HGV recherchiert und nach Material geforscht und zusammengetragen. Eine besondere Freude wäre es, Mitglieder der früheren Vereine an einen Tisch zu bekommen und ein Wiedersehen zu arrangieren.

Eine Überraschung gibt es an diesem Ausstellungstag für ehemalige Schüler der Lindenstruther Schule beziehungsweise deren Angehörige. Persönliche Unterlagen von Ewald Görnert, Inge Velten, Brunhilde Theiß, Peter Fuchs, Günter Fuchs, Ingrid Zahradka und Karl-Heinz Deines können aus den Beständen der HGV eingesehen werden.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos