16. September 2019, 21:56 Uhr

Lernen und Erleben

16. September 2019, 21:56 Uhr
Beeindruckend: Filigrane Kettensägekunst mit schwerem Gerät. (Foto: m)

Beim Sägegatter ist es ebenso entscheidend, was vorne rauskommt, wie das, was zunächst hinten hineingeschoben wird. Neben der Dampfmaschine ist die große Maschine das Herz im Holz- und Technikmuseum (HTM). Zum zweiten Dampf- und Gattertag in diesem Jahr kamen rund 1000 Besucher, wie die Verantwortlichen um Museumsleiter Dieter Mülich, seinen Stellvertreter Prof. Eberhard Seidel und Betriebsleiterin Marion Rentrop ob dieser Resonanz mit großer Zufriedenheit feststellten.

Vor allem - und darauf ist der noch junge Verein Freundeskreis Holz- und Technikmuseum stolz - waren es viele Familien mit Kindern, die diesen Lernort bei schönstem Wetter zum Ausflugsziel erkoren hatten.

Wenn ein langer dicker Baumstamm richtig ausgerichtet ist und das Gatter mit seinen acht Sägeblättern in Schwung kommt und dann dieser Stamm langsam aber kontinuierlich vorgetrieben wird, um von den Sägeblättern in gleich starke Bretter zerteilt zu werden, dann ist das stets ein Publikumsmagnet.

Von nebenan steuert das rote und zischende Ungetüm von Dampfmaschine seine Geräusche bei - diesem besonderen Konzert kann sich kaum jemand entziehen.

Drechsler zeigt sein Handwerk

In Kooperation mit der Gemeinde und HessenForst bietet das Museum als regionales Umweltbildungszentrum und zertifizierter außerschulischer Lernort sowie in seiner Funktion als Holzerlebnishaus, Abwechslung und für jeden Besucher war etwas dabei. In der Schreinereiabteilung konnte man einem Drechsler über die Schulter schauen und sich an einer Hobelbank probieren.

Individuelle Erkundungen der weiteren Museumsbereiche »Forst«, »Schreinerei« und »Energie« rundeten das Angebot ab. Freunde alter Zugmaschinen durften sich an besonderen Schätzen der Traktorfreunde Krofdorf-Gleiberg erfreuen. Zahlreiche Ehrenamtliche waren für die Verköstigung verantwortlich: Es gab Gegrilltes, Dämpfkartoffeln, Kuchen, Waffeln, Kaffee und Kaltgetränke. Aktionen am Feuer, Werkeln mit Naturmaterialien, Ponyreiten, ein Kinderflohmarkt und der große Bewegungs- und Spieleparcours erfüllten den Anspruch besonderer Familienfreundlichkeit. Angeschlossen war ein Bauernmarkt mit Produkten aus der heimischen Region.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besucher
  • Dampfmaschine
  • Herz
  • Hessen Forst
  • Holz
  • Lernen
  • Technikmuseen
  • Zufriedenheit
  • Wettenberg
  • Volker Mattern
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen