Kreis Gießen

Leonie Wasserheß ist »Superleserin«

Leonie Wasserheß aus der Klasse 4c ist die diesjährige »Superleserin der Wiesengrundschule« Leihgestern. Nachdem die beiden Klassen der vierten Jahrgangsstufe in einem Vorentscheid zunächst ihre jeweils drei besten Leser ermittelt hatten, traten die Klassensieger zum Wettbewerb an. Eine Jury – bestehend aus Schulleiterin Karin Schramm, Lehrerin und Wettbewerbsorganisatorin Miriam Rosenbaum-Singpiel, die Leitern der Schülerbetreuung Gabi Beutelspacher, Chris Roll vom Elternteam der Schulbibliothek und die beiden Vorjahressiegerinnen Hannah Formann und Leonie Mück – bewertete die Leseleistungen und ermittelte die Sieger.
15. März 2018, 21:06 Uhr
Redaktion

Leonie Wasserheß aus der Klasse 4c ist die diesjährige »Superleserin der Wiesengrundschule« Leihgestern. Nachdem die beiden Klassen der vierten Jahrgangsstufe in einem Vorentscheid zunächst ihre jeweils drei besten Leser ermittelt hatten, traten die Klassensieger zum Wettbewerb an. Eine Jury – bestehend aus Schulleiterin Karin Schramm, Lehrerin und Wettbewerbsorganisatorin Miriam Rosenbaum-Singpiel, die Leitern der Schülerbetreuung Gabi Beutelspacher, Chris Roll vom Elternteam der Schulbibliothek und die beiden Vorjahressiegerinnen Hannah Formann und Leonie Mück – bewertete die Leseleistungen und ermittelte die Sieger.

Zunächst wurde ein selbst gewähltes Buch vorgetragen, danach aus einem ihnen unbekannten Buch vorgelesen. Bewertet wurden die Buchvorstellung, Lesetechnik, der Vortrag und das Textverständnis. Leonie Wasserheß (4c) gewann hierbei. Platz zwei teilen sich Leah Grützner (4b) und Finja Schäfer (4c), über Platz drei konnte sich Mieke Winter (4a) freuen. Neben Urkunden gab es Buch- und andere Sachpreise, die die Schulbibliothek der Wiesengrundschule gestiftet hatte.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Leonie-Wasserhess-ist-Superleserin;art457,404198

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung