29. September 2017, 05:05 Uhr

Hessen zuerst

»Lardenbach first« – Dietrich Faber gibt Vorpremiere

Noch bevor die neue Leseshow von Kultautor Dietrich Faber in Gießen am 1. Oktober Premiere feiert, erlebten 230 Besucher in Lardenbach die Vorpremiere.
29. September 2017, 05:05 Uhr
Dietrich Faber liest bei der Vorpremiere aus seinem neuen Roman »Hessen zuerst«.

Offiziell war es eine Vorpremiere, doch fest steht: Die Besucher in Lardenbach erlebten als Erste in Mittelhessen die neue Leseshow von Dietrich Faber. Mit seinem neuesten und fünften Kriminalroman »Hessen zuerst« trat er nun im Dorfgemeinschaftshaus vor 230 begeisterten Besuchern auf. Die Grünberger Bücherstube Reinhard als Gastgeber freute sich über diesen Clou.


+++ Im Streifzug: Dietrich Faber über seinen neuen Provinzkrimi +++
 

Wenig Mühe brauchte der zunächst als Hauptkommissar Henning Bröhmann auftretende Faber, um sein Publikum sofort in Stimmung und zum Lachen zu bringen. Mit dem Vorlesen aus verschiedenen Buchpassagen und dem Hineinschlüpfen in die einzelnen Rollen stellte er im Laufe des Abends verschiedene der in seinem Krimi erscheinenden Personen vor. So sind neben Kommissar Bröhmann noch dessen Ehefrau Franziska, sein Vermieter und Nachbar Rüdi und dessen Ehefrau Gisa zu nennen.

 

Das »Lied vom Wutbürger«

 

Publikumsliebling ist Manni Kreuzer. Dem hessenweit bekannten Countrysänger zur Seite steht seine Freundin und Managerin und zudem überzeugte Flüchtlingshelferin Jutta »Hessi« Hesswig. In die einzelnen unterhaltsamen Dialoge sind auch die verliebte Mutter von Bröhmann, deren Liebhaber Johann und Heinz, der Biologielehrer, eingebunden. Inhalte des Buches und somit auch Themen der Leseshow waren unter anderem eine Wanderung im Vogelsberg, der Tod eines Bürgermeisters, die Familienverhältnisse und das Holzmachen. Mit besonders viel Applaus wurden die Liedbeiträge von »Manni« Kreuzer belohnt. So überraschte der eher als Countrystar bekannte und überzeugende Musiker mit seinem Bluesbeitrag die enthusiastischen Zuhörer. Vollends genossen wurden dabei die von ihm selbst auf der Gitarre begleitenden Songs »Oberhessische Lyrik«, »Das Lied vom Wutbürger« und die »Lebensweisheiten«. Faber indes konnte sich über ein oberhessisches Wurstpaket freuen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dietrich Faber
  • Wutbürger
  • Grünberg
  • Karl-Ernst Lind
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos