27. Oktober 2019, 20:11 Uhr

Landrat a.D. Ernst Klingelhöfer feiert 90. Geburtstag

27. Oktober 2019, 20:11 Uhr
Klingelhöfer

27 Jahre lang hat er als Vorsitzender des Freundeskreises Kloster Arnsburg Verantwortung getragen, fast neun Jahre hauptamtlich in den Funktionen des Ersten Kreisbeigeordneten des großen Lahn-Dill-Kreises (Gießen, Wetzlar und Dillenburg), als staatsbeauftragter Landrat und letztlich als vom Kreistag gewählter Landrat des 1979/80 wieder neu gegründeten Landkreises Gießen. Bis heute ist er am Geschehen in der Stadt- und Kreispolitik interessiert: Ernst Klingelhöfer feierte gestern seinen 90. Geburtstag.

Sein Leben lang hat sich der Freie Wähler aus Pohlheim ehrenamtlich wie hauptamtlich umfänglich engagiert. Zudem war er vor und nach seiner Zeit im kommunalpolitischen Hauptamt Kreistags-Abgeordneter. Darüber hinaus war Klingelhöfer (mit Unterbrechungen) von 1968 bis 2006 in der Gemeindevertretung von Watzenborn-Steinberg bzw. der Stadtverordnetenversammlung von Pohlheim tätig.

Er war Orts-, Kreis- und Landesvorsitzender der Freien Wählergemeinschaft und sogar zeitweise deren stellvertretender Bundesvorsitzender. Nicht zu vergessen das Engagement in führenden Positionen in den Kreisverbänden von Deutschem Roten Kreuz, VdK und Kriegsgräberfürsorge.

Vor seinem Einstieg in die Politik studierte der Jubilar in Nürnberg Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, in Mainz und Marburg Rechtswissenschaften. Von 1972 bis 1977 wirkte er als Vorsitzender des Jugendschöffengerichtes in Gießen. (Foto: Archiv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freie Wähler
  • Freundeskreis
  • Geburtstage
  • Kreisbeigeordnete
  • Landräte
  • Rotes Kreuz
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
  • Pohlheim
  • Gießen
  • Rüdiger Soßdorf
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.