Gießen/Wetzlar (pm/süd). Der Lahntal Tourismus Verband (LTV) ist wieder auf der derzeit laufenden internationalen Tourismusbörse in Berlin vertreten. Die Mitarbeiter werben dort derzeit für die touristischen Angebote im Lahntal – somit auch für die des Landkreises Gießen. Dazu gehören der Radweg und der Wanderweg von der Quelle bis zur Mündung.

Der Geschäftsführer des LTV, Achim Girsig, nutzt die Fachmesse vor allem für Kontakte mit Wirtschaft, Politik, Medien und touristischen Anbietern. »Die ITB Berlin ist als weltweit wichtigste Tourismusmesse die optimale Plattform, um für das Lahntal ein nützliches Netzwerk aufzubauen und zu pflegen«, erklärt Girsig in einer ersten Bilanz. Das Lahntal habe sich in den vergangenen Jahren als touristisches Zielgebiet im Deutschlandtourismus sehr gut positioniert. Dabei gelten der Städte- und Kulturtourismus sowie der Aktivtourismus in der Natur als Kernkompetenzen des Lahntals »und sind damit imageprägend für die Marke«, erklärt der Geschäftsführer. Im Lahntal wurden im vergangenen Jahr etwa 2,7 Millionen Übernachtungen und 17 Millionen Tagesausflüge realisiert.

Auch für die ITB-Publikumstage heute und Sonntag ist das Lahntal gerüstet: Am Lahntal-Counter können sich die Besucher über den Lahnwanderweg und den Lahntalradweg als auch über das vielfältige Angebot der Städte im Lahntal informieren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Tourismusmessen
  • Touristen
  • Wanderwege
  • Reinhard Südhoff
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos