19. Juni 2017, 20:26 Uhr

Kunst gegen Komasaufen

19. Juni 2017, 20:26 Uhr
Mit dem abgebildeten Plakat gewinnt Jona Luisa Trux von der Gesamtschule Hungen den Sonderpreis beim Wettbewerb »bunt statt blau«. (Repro: pm)

Mit ihrem Plakat »Alkohol weg – Leben her« gewann die 13-jährige Jona Luisa Trux aus Nidda von der Gesamtschule in Hungen beim Plakatwettbewerb »bunt statt blau« den Sonderpreis »Junge Künstler« in Hessen. Im Frühjahr hatten sich mehr als 7000 Schüler an der Kampagne der DAK zum Thema Rauschtrinken und Alkoholmissbrauch beteiligt.

»Es gibt immer noch eine zu hohe Anzahl von Alkoholexzessen bei Heranwachsenden. Wir dürfen nicht nachlassen in unserem Engagement gegen das sogenannte Komasaufen und gegen Alkoholmissbrauch«, sagt Gesundheitsminister Stefan Grüttner als Schirmherr.

»Wenn es um den Alkoholmissbrauch von Jugendlichen geht, sind junge Künstler die glaubwürdigsten Botschafter«, sagt Matthias Schmidt von der DAK in Gießen. Das Bild der Sonderpreisgewinnerin überzeugt mit einer einfachen und klaren Botschaft. »Alkohol weg – Leben her«, fordert Jona Luisa Trux. »Mit meinem Plakat will ich sagen, dass man auch ohne Alkohol Spaß im Leben haben kann. Alkohol kann abhängig machen und schadet der Gesundheit.«

Die Bundesgewinner werden am 23. Juni in Berlin ausgezeichnet. Die besten Plakate aus allen 16 Bundesländern sind im Internet zu sehen unter www.dak.de/buntstattblau. Die Bilder werden nach den Sommerferien in einer Wanderausstellung in Schulen gezeigt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alkoholmissbrauch
  • DAK
  • Komasaufen
  • Stefan Grüttner
  • Hungen
  • Nidda
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos