20. Oktober 2019, 19:23 Uhr

Kulturforum bietet Vortrag »Verfolgte christliche Völker«

20. Oktober 2019, 19:23 Uhr

Einen Vortragsabend »Armenier, Aramäer - verfolgte christliche Völker im Zeitgeschehen« bietet das Kulturforum der Sozialdemokratie im Landkreis Gießen am Freitag, 8. November, um 19.30 Uhr im Gasthaus »Grüner Baum« in Watzenborn-Steinberg. Referentin ist Jutta Dörrenhaus (Pohlheim). Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Das armenische Volk kann auf eine historisch belegte Geschichte von 3500 Jahren zurückblicken. Im 19. Jahrhundert wurden Forderungen nach Gleichstellung im osmanischen Staat durch Pogrome unterdrückt. »Im 20. Jahrhundert, nach dem Sturz des osmanischen Herrschers durch die Jungtürken, nutzte die Regierung den Ersten Weltkrieg, um ca. 1,5 Millionen Armenier durch Massaker und Deportationen zu ermorden. Die Aramäer konnten seit der ausgehenden Bronzezeit in Nordmesopotamien und der Levante mehrere Königreiche gründen, die später meist unter die Herrschaft des Neu-Assyrischen Reiches gerieten«, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Christentum
  • Kunst- und Kulturforen
  • Personen aus Armenien
  • Völker der Erde
  • Pohlheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.