20. März 2018, 21:03 Uhr

KuKuK meldet Mitgliederzuwachs

20. März 2018, 21:03 Uhr

Der Kunst- und Kulturkreis (KuKuK) ist auch 2017 wieder sehr erfolgreich unterwegs gewesen, stellte Dieterich Emde auf der Jahreshauptversammlung fest. Er ist Vorsitzender der Kunstschaffenden, die mit 71 Mitgliedern einen weiteren Zuwachs registrieren können. Emde berichtete von zehn Ausstellungen, zehn Kleinkunstveranstaltungen, einem Kunst- und Kreativmarkt, einer Ausstellung außerhalb der Kunsthalle, sieben Kunstgesprächen, drei Workshops und sieben Kooperationen mit anderen Vereinen. Viele dieser Termine tragen die Handschrift der beiden Komitees »Organisation« und »Ausstellung«, deren Mitglieder den Geschäftsbericht ebenso ergänzten wie Margit Stork, die als Kassiererin einen Überblick über die Finanzsituation gab.

Stabilität auch im Vorstand, bei dem es im Rahmen der Wahlen nur im Schriftführeramt eine Neubesetzung gab: Prof. Johannes Eucker stand nicht mehr zur Verfügung, Nachfolgerin wurde Dr. Brigitta Seibert. Emde bleibt Vorsitzender, Ines Scheurmann seine Stellvertreterin, Margit Stork Schatzmeisterin, und Beisitzer sind Michael Ackermann, Heiko Frost, Bernd Mayer, Horst Wolcke und Barbara Yeo-Emde. Im Ausstellungskomitee sind vertreten: Ines Scheurmann, Horst Wolcke, Annette Breuer und Marita Meurer. Im Organisationskomitee wurden bestätigt: Helga Deiß, Liane Endrigkeit-Ecker, Christina Richter und Barbara Yeo-Emde. Auch 2018 ist viel vorgesehen. Von zwölf Ausstellungen sind drei in Kooperation mit anderen Institutionen geplant. Die erste Gemeinschaftsausstellung findet im Rahmen der Partnerschaftsbegegnungen mit Künstlern aus Ungarn statt. Zudem gibt es eine Gemeinschaftsausstellung mit der Grundschule Launsbach zum Thema »Begegnungen«.

Die Zusammenarbeit mit den Schulen sei ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit, mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für die Kunst zu begeistern und bereits Ambitionierte von ihnen zu fördern, sagte Emde. Das Ausstellungsprojekt »Italienische Kontraste« ab 26. Oktober wird um die Wanderausstellung »Jenseits von Lampedusa, Topografien der Menschlichkeit« der Berliner Schriftstellerin Anna Tünne bereichert und mit KuKuK-Werken ergänzt. Am 19. August ist wieder Kunst- und Kreativmarkt. In der Sparte »Kleinkunst« gibt es am 4. August im Rahmen des Kultursommers ein Gastspiel des Kabarettisten Martin Guth. Bei allem wird auch die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen wie der DFG, dem Gleiberg Verein, dem Heimatverein Zsambek und den Wettenberger Winterkonzerten weiterhin hochgehalten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Geschäftsberichte
  • Handschriften
  • Kunsthäuser
  • Workshops
  • Wettenberg
  • Volker Mattern
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos