05. Juni 2019, 22:21 Uhr

Kreisausländerbeirat bietet Malen für Flüchtlingskinder

05. Juni 2019, 22:21 Uhr

Der Kreisausländerbeirat hat in den vergangenen Wochen ein Projekt »begleitetes Malen« für Kinder in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen angeboten. Es wurde in Kooperation mit dem Malzimmer Ewa Wenig aus Laubach organisiert, außerdem unterstützt von EHC (European Homecare Gießen).

An vier Samstagen trafen sich Kinder im Alter zwischen vier und 13 Jahren in der HEAE zum Malen. In Gruppen konnten die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Der Maltisch mit Gouache-Farben und handlichen Pinseln lud zur kreativen Aktivität ein. Gemalt wurde im Stehen, aus der Bewegung des ganzen Körpers heraus. Alles, was die Kinder beschäftigte, konnte auf den Blättern ausgedrückt werden. Insbesondere die Gefühle und Erlebnisse, für die die Kinder noch keine Begriffe haben, konnten auf diesem kreativen nonverbalen Weg ihren Ausdruck finden, heißt es in der Mitteilung des Kreisausländerbeirats.

35 Kinder dabei

Angeleitet wurden die Kinder von Ewa Wenig. Kreisausländerbeiratsvorsitzender Tim van Slobbe zeigte sich zufrieden mit der Aktion. »Wir haben 35 Kinder, viele im Kindergarten- und Grundschulalter, erreichen können, die meisten von ihnen kamen zu allen Terminen«, erklärte van Slobbe.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Flüchtlingskinder
  • Kreativität
  • Malerei
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos