Schon viele Jahre bereichert das Licher Elterntheater die Licher Kulturtage (die GAZ berichtete). Am Sonntag feierte das Stück »Der entführte Zwergenhut« Premiere. Mit Witz, originellen Kostümen und einem passenden Bühnenbild begeisterten die Laiendarsteller im Kino Traumstern. Darum geht’s: Aufruhr ist im Königreich, denn zum Bedauern der Königin (Silvia Hungenberg) und des Königs (Joachim Albohn) wurde der Zwergenhut gestohlen. Aber was hat es überhaupt mit dem Ding auf sich?

Spaß für Jung und Alt

Der Urururururururururururgroßvater des Königs hatte einem Zwerg aus der Patsche geholfen und als Dank den Hut bekommen. Dieser sorgt dafür, dass es dem Königreich gut geht. Als er weg ist, löst sich das Königreich in Luft auf. Hofküche samt Köchin und Gemüsebeet sind schon weg. Hexenmeister Cleptus (Gabi Schmidt) möchte am liebsten selbst den Platz des Königs einnehmen. Also macht sich Prinz Kunibert (Steffi Bastel) zusammen mit dem untalentierten Zauberer Horatio (Alexandra Renkawitz) und Zauberlehrling (Steffi Wolf) auf, um den Hut vom Hexenmeister und seinen Gehilfen Fuchsia (Nina Sauerborn) und Kobold Diebix (Kirsten Lampe) zurückzuholen. Zum Glück kann er auf die Hilfe einer Waldfee (Silvia Hungenberg) bauen. Bei dem Theaterstück von Rosemarie Potzinger kamen nicht nur junge Zuschauer auf ihre Kosten. Weitere Vorstellungen gibt es für Kindergarten, Schule und Seniorenzentrum. (nab/Foto: nab)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aufruhr
  • Diebstahl
  • Entführungsopfer
  • Kino Traumstern
  • Kulturtage
  • Königinnen und Könige
  • Königreiche
  • Licher Kulturtage
  • Unterhaltung
  • Nastasja Akchour-Becker
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos