26. Oktober 2018, 22:12 Uhr

Klug gestaltet und ansteckend unterhaltsam

26. Oktober 2018, 22:12 Uhr

Zur sechsten und letzten Veranstaltung der Saison konnte sich Gerhard Schmidt, der stv. Vorsitzende des Gleibergvereins, am Sonntag über einen vollen Rittersaal auf der Burg freuen. Dort musizierte das Quartett Balladeire mit Markus Reich (Perkussion), H. O. Moritz (Gitarre), Christine Burock (Gesang) und Corin Hild (Geige, Akkordeon). Sie nahmen mit einer temporeichen, differenzierten Spielweise für sich ein. Ihr klug gestaltetes Programm ist nicht mehr so folklastig wie früher, sondern bietet eine unterhaltsame Genre-Mischung aus Popsongs, internationaler Folklore und zeitlosen Klassikern wie Leonard Cohens »Hallelujah« oder Astor Piazzollas »Libertango«, der mit spürbarer eigener Handschrift erklang. Hauptakzent ist Burocks attraktive Stimme, die sie ebenso feinfühlig sensibel wie kraftvoll und markant einsetzt. Hild fügt reizvolle solistische Details hinzu, und auch Moritz und Reich agieren auf professionellem Niveau: eine sehr hörenswerte Band – fanden auch die Zuhörer. (Foto: usw)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Astor Piazzolla
  • Gerhard Schmidt
  • Gleibergverein
  • Wettenberg
  • der Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen