15. Januar 2019, 22:17 Uhr

Kleiner Verein, große Wirkung

15. Januar 2019, 22:17 Uhr
Nette Gespräche an der Haustür – hier beim Ehepaar Reitz mit Johannes Michel (2. v. l.) und Stefan Brück (l.) – gehören bei der Spendensammlung stets dazu. (Foto: vk)

Kleiner Verein, große Wirkung: Der Oberkleener Wander- und Viehverein (OWV) hat nur wenige Mitglieder. Dennoch bewegt er viel: In 29 Jahren hat er rund 20 700 Euro gesammelt und an 42 Projekte im Ort weitergegeben. Das Geld kommt unter anderem bei der Weihnachtsbaumsammlung zusammen, für die am Samstag wieder 14 Helfer im Einsatz waren. Mit Schlepper und Anhänger wurden die rund 200 verdorrten Tannen abtransportiert und die Oberkleener um eine Spende für diesen Service gebeten. 1240 Euro kamen dabei zusammen. »Es ist der bisher höchste Spendenbetrag«, sagte OWV-Sprecher Werner Röhrich. »Wie immer ist die Bereitschaft, für Projekte in Oberkleen zu spenden, groß, auch von Mitbürgern, die keinen Weihnachtsbaum oder einen aus Plastik haben.« Selbst ältere Bürger unterstützen so die Aktion.

Ein schönes Geschenk war auch die Aktion »Wendehauser Weihnachtsfeier«, die gemeinsam von den Mitgliedern der Häuser Hauptstraße 3 a, b und c ausgerichtet wurde und 75 Euro zum Spendengesamtbetrag beitrug. An den Haustüren gibt es da auch das eine oder andere angenehme Gespräch. Bei der Abholung des ausgedienten Weihnachtsbaumes bei Susi und Volker Reitz war das so. »Ich finde die Aktion sehr gut«, sagte Volker Reitz. Da gibt es hier und da auch eine Stärkung für die OWV-Sammler. Und das Echo der Bevölkerung zu dieser nun mal fast 30 Jahre währenden Aktion ist ausschließlich positiv.

Die Verwendung des diesjährigen Betrags ist bereits genau geplant. Je 400 Euro sind für eine neue Küche im alten Rathaus, für den Förderverein der evangelischen Kirche für die Renovierung des Gemeindehauses und die Anschaffung eines Sonnensegels für den Spielplatz in den Riebäckern geplant, sagte Röhrich.

1991 fand die erste Weihnachtsbaum-Sammelaktion statt. Damals kamen 510 DM zusammen. Das Geld floss in die Anpflanzung von Obstbäumen in der Gemarkung »Höll«. 1992 kamen 936 DM an Spenden zusam-men. Manches Mal ließ man auch das Geld von mehreren Jahren zusammenkommen. So wurden 1997 je 2000 DM für die Diakoniestation und den TSV Oberkleen für eine Geschirrspülmaschine übergeben. Aber auch Ruhebänke, der Seniorenmittagstisch oder eine Schaukel für den Spielplatz wurden bereits mitfinanziert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Euro
  • Evangelische Kirche
  • Langgöns-Oberkleen
  • Services und Dienstleistungen
  • Tannen
  • Weihnachtsbäume
  • Langgöns
  • Volkmar Köhler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos