22. Dezember 2016, 12:00 Uhr

Kleine Gesten, große Wirkung

Lollar (vh). Für ehrenamtliche Arbeit in einem Ort müssen ja nicht immer die großen Urkunden verliehen werden. Dankesworte der Ortsvorsteherin und kleine Geschenke kurz vor Weihnachten sind doch auch eine schöne Geste. Salzbödens Ortsvorsteherin Ursula Rolshausen nimmt diese Gelegenheit vorzugsweise im Rahmen der Jahresabschlusssitzung des Ortsbeirats wahr.
22. Dezember 2016, 12:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Volker Heller
Auszeichnungen in Salzböden: Ortsvorsteherin Ursula Rolshausen (3.v.r.) und Stadtrat Willi Ludwig Hofmann (r.) ehren verdiente Bürger. (Foto: vh)

Heinz Becker unternimmt täglich Spaziergänge, die ihn meist an der Grillhütte vorbei führen. Dort sammelt er die Zigarettenkippen auf, die andere achtlos wegwerfen. Walter Wagner hat dieses Jahr die Salzbödener Gemarkung mit Flurschildern ausstaffiert. Wer aufmerksam den Ort und dessen Umgebung durchstreift, kann sie finden. Anneliese Heuser und Gerda Zink pflegen die Außenanlage vor dem Feuerwehr-Gerätehaus. Der Arme-Männer-Club um Roland Stieber sammelt seit Jahren anlässlich des Nikolausmarktes Gelder für soziale Zwecke im Dorf, das waren über 12 000 Euro bisher.
Harald Pusch informierte im weiteren Verlauf der Sitzung, dass die Salzbödebrücke am Sportplatz marode sei und erneuert werden müsse. Im Haushalt 2017 seien Gelder für die Planung eingestellt. Rüdiger Pohl sagte, an der historischen Salzbödebrücke fehle einer von sechs Pollern. Angeblich liege der auf dem Bauhof der Straßenmeisterei Alten-Buseck. Vielleicht werde der Poller wieder eingebaut. Vor zwei Jahren hatte Rolshausen ein Motiv für einen Lollarer Kolter (Wolldecke) in der Stadtverwaltung abgegeben. Seitdem liegt das »Projekt Kolter« auf Eis.
Ein Bodengutachten über die beabsichtigte Grundsanierung des Sportplatzes Salzböden steht kurz bevor. Harald Pusch teilte mit, Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek habe zugesichert, je nach Wetter den Gutachter baldmöglichst zu beauftragen. Für den Spielplatz in der hinteren Talstraße sollen 2017 zwei neue Spielgeräte angeschafft werden. Rolshausen möchte bei der Auswahl mitreden. Revierförster Rüdiger Pohl hat einen Baumstamm organisiert, daraus sollen Sitzbänke für den Grillplatz gesägt werden. Der Lollarer Bauhof soll dies veranlassen. In der Weinstraße ist ein Gullideckel abgesackt. Zunächst stellte der Bauhof hier eine Warnbake ab, entfernte diese wieder, ohne dass der Schaden behoben wurde. Der Ortsbeirat spricht von Gefahr im Verzug und bittet um zeitnahe Schadensbeseitigung.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos