Kreis Gießen

Kindergartenbus steht vor dem Aus

Das freiwillige Angebot des Kindergartenbusses der Gemeinde Rabenau geht wohl seinem Ende zu. Der Finanzausschuss stimmte denkbar knapp für eine Kündigung des Beförderungsvertrags mit dem beauftragten Busunternehmen zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Es gab zwei Ja-Stimmen, eine Nein-Stimme und drei Enthaltungen.
12. Mai 2019, 19:42 Uhr
Volker Heller

Das freiwillige Angebot des Kindergartenbusses der Gemeinde Rabenau geht wohl seinem Ende zu. Der Finanzausschuss stimmte denkbar knapp für eine Kündigung des Beförderungsvertrags mit dem beauftragten Busunternehmen zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Es gab zwei Ja-Stimmen, eine Nein-Stimme und drei Enthaltungen.

Ida Becker (FW) erläuterte, diese Beförderung sei eine freiwillige Leistung der Gemeinde, deshalb könnten die Kosten nicht auf alle Eltern umgelegt werden. Die Beförderung hatte die Gemeinde jährlich 32 100 Euro gekostet. Im Falle, dass die Beförderung aufrecht erhalten würde, müssten wenige Eltern für diese Summe aufkommen. Die Zahl der beförderten Kinder ist zudem kleiner geworden. Der im Kita-Bereich entstandene Fehlbetrag von 867 000 Euro im Jahr 2018 hat eine steigende Tendenz. Zur Haushaltssicherung muss die Gemeinde konsequent einsparen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Kindergartenbus-steht-vor-dem-Aus;art457,588624

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung