21. November 2018, 22:18 Uhr

SPD Fernwald

Keine Versäumnisse bei der Kinderbetreuung

21. November 2018, 22:18 Uhr

Mit scharfer Kritik reagiert die Fernwälder SPD auf ein Schreiben des Pressesprechers der Jungen Union (CDU), Max Roth, zur Bürgerversammlung in Fernwald. »Man versucht, egal was da komme, den Bürgermeister zu diffamieren und zu beschädigen«, heißt es in der Pressemitteilung. Die SPD schreibt, Stefan Bechthold habe die Bürger in der Versammlung umfassend informiert. Dies sei auch dadurch zu belegen, dass es im Anschluss nur wenige Fragen gegeben habe.

Fraktionsvorsitzender Gerd Espanion geht mit Roth hart ins Gericht. Dieser habe bereits die Akteure auf Albacher Seite im Feuerwehrstreit beraten. »Der Erfolg war, um es vorsichtig zu sagen, mehr als überschaubar«, schreibt Espanion. »Jetzt maßt er sich an, die vorbildliche sowie gesetzlich vorgeschriebene Weiterentwicklung der Kinderbetreuung in Fernwald in ein negatives Licht zu rücken.« Es gebe in diesem Bereich keine Versäumnisse, Lösungsvorschläge lägen bereits vor, die zuständigen Gremien würden nun beraten und entscheiden.

Die SPD kritisiert den Stil aufseiten der Jungen Union: »Alle ortsteilgebundenen Themen versucht man, mit der Auflösung der Feuerwehr Albach in Verbindung zu bringen.« Dies sei sehr bedauerlich, da sich derzeit eine neue und vielversprechende Entwicklung beim Albacher Feuerwehrverein abzeichne. Diese werde nun wieder belastet. »Albach ist ein aktiver und lebenswerter Ortsteil mit einer sehr gut funktionierenden Vereinsgemeinschaft und es ist endlich an der Zeit, wieder zu einem konstruktiven, wertschätzenden Miteinander zurückzukehren.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Betreuung von Kindern
  • CDU
  • Junge Union
  • Pressesprecher
  • SPD
  • SPD Fernwald
  • Stefan Bechthold
  • Fernwald
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.