23. Juli 2018, 21:41 Uhr

Karl Schäfer feiert heute seinen 95. Geburtstag

23. Juli 2018, 21:41 Uhr

Karl Schäfer aus Dorlar wird heut 95 Jahre alt. Seinem Geburtstag feiert er im Kreise von Familie, Freunden, Bekannten und Nachbarn zwischen 11 und 15 Uhr im Schützenhaus. Schäfer, dessen aus Kirchvers stammende Ehefrau Mathilde 2015 verstorben ist, lebt bis heute in seinem Elternhaus in der Ortsmitte unter einem Dach mit dem jüngeren der beiden Söhne (Berthold, der ältere heißt Jürgen, ebenfalls in Dorlar zu Hause) und einer seiner beiden Enkelinnen (Nicole, die zweite heißt Janke).

Karl Schäfer gehört zur vierten Generation seines Familienstammes »Schäfer« in Dorlar, den sein Urgroßvater Johann Georg, von Beruf Schuhmacher, durch Heirat mit der ortsansässigen Elisabeth Beppler vor genau 177 Jahren nach Dorlar gebracht hat. Wehrdienst, Krieg und Gefangenschaft in Russland, aus der er 1948 entlassen wurde, hat Karl Schäfer fast ein Jahrzehnt seines Lebens unfreiwillig opfern müssen.

Arbeitgeber des gelernten Feinmechanikers war von 1937 bis 1982 sein gesamtes Berufsleben lang die Firma Leitz in Wetzlar, die Kriegsjahre inbegriffen. Ansonsten schaut der Jubilar auf den für seine Zeit typischen Lebenslauf eines jungen und dann älter werdenden Mannes »vom Dorf« zurück. Neben Familie und Beruf engagierte sich Karl Schäfer stets im dörflichen Leben. Er war und ist Mitglied in etlichen Vereinen, im Sportverein von Jugend an. Ein Foto zeigt ihn als Mitglied der Fußballmannschaft bei einem Spiel auf dem alten Sportplatz jenseits der Bahnlinie im Einsatz. Die Schützengemeinschaft Lahnau hat ihn zum Ehrenmitglied ernannt.

Auch in die Dorlarer Kommunalpolitik hat sich Karl Schäfer ab den 1960er Jahren, die für das Dorf mit vielen Veränderungen verbunden waren, eingebracht, war zeitweise auch Vorsitzender der Gemeindevertretung. Ein solches bürgerschaftliches Engagement entspringt dem Interesse und der Anteilnahme an dem, was im Ort und in der Welt vor sich geht. Und das ist bis heute so geblieben. Die Tageszeitung gehört seit vielen Jahrzehnten zur Pflichtlektüre, die Informationsquelle Fernsehgerät in aller Regelmäßigkeit ebenfalls. Letzteres ist vor allem für den eingefleischten Fußballfan unentbehrlich.

Und auch der Kontakt zur Nachbarschaft ist Karl Schäfer bis heute wichtig und wird gepflegt. Da geht es in den Gesprächen beileibe nicht nur um »Geschichten von früher«, denn auch für die aktuellen Dinge sowohl in der Gemeinde Lahnau, im Lahn-Dill-Kreis und bis hin in die »große Politik« ist das Interesse bis heute vorhanden – und nichts ist vor dem Kommentar seitens des Jubilars sicher. Für seine inzwischen nur noch kurzen Ausflüge ist ihm der Rollator ein wichtiges Hilfsmittel. Dass das Alter nun seinen Tribut fordert, akzeptiert Karl Schäfer klaglos als zu seinem langen Leben gehörend. (Foto: sel)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehefrauen
  • Elternhaus
  • Enkel
  • Geburtstage
  • Johann Georg
  • Nachbarn
  • Lahnau
  • Franz Ewert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos