18. April 2017, 19:35 Uhr

Engagierter Bürger und Reporter

Karl Balser feiert heute 90. Geburtstag

18. April 2017, 19:35 Uhr

Heute wird sich Karl Balser in Lindenstruth sicherlich über viele Gratulationen freuen dürfen. Denn der Jubilar, der am 19. April seinen 90. Geburtstag feiert, hat sich durch sein Ehrenamt und als Zeitungsreporter einen Namen weit über seinen Wohnort hinaus gemacht.

1927 wurde Karl Balser II. geboren. Nach der zweijährigen Handelsschule folgte die Ausbildung bei der Bahn. Kurz nach dem 17. Geburtstag wurde er zum Reichsarbeitsdienst einberufen, musste im Saarland Panzergräben bauen. Ende 1944 wurde er zum Kriegsdienst einberufen, nach Möhren (Tschechei) geschickt. Wenige Tage vor seinem 18. Geburtstag wurde er schwer verwundet, verlor am 3. April 1945 seinen linken Arm. Das Kriegsende erlebte er im Lazarett in Kolin (Tschechien). Nach dem Krieg arbeitete er für die Deutsche Bundesbahn, insgesamt 44 Jahre lang. Am 12. Mai 1951 heiratete er Waldtraut Balser geb. Schumacher.

Karl Balser war zudem vielfältig ehrenamtlich aktiv: Zum einen war er einer der Wiedergründer und dann 40 Jahre Schriftführer der Germania Lindenstruth, gründete zudem die VdK-Ortsgruppe mit und war von 1961 bis 2006 deren Vorsitzender sowie 1969 Mitglied im VdK-Kreisvorstand und von 1978 bis 2007 Kassenführer beim VdK-Kreisverband Gießen. Außerdem war er Schriftführer bei der Gemeindevertretung, viele Jahre beim Ortsgericht Lindenstruth, einige Jahre Gemeindevertreter sowie Schöffe beim Amtsgericht und ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht Gießen. Nicht zuletzt ist er förderndes Mitglied des Sportvereins, der Feuerwehr, der Dorfgemeinschaft und der Heimatgeschichtlichen Vereinigung.

Zudem war er Herausgeber der Festschriften zum 75-jährigen Jubiläum des Gesangvereins und des 750-jährigen Bestehens von Lindenstruth 1984. Auch für die Gießener Allgemeine schrieb er seit 1962 als freier Mitarbeiter für seine Heimatgemeinde. Für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde ihm 1979 der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen.

Sohn Matthias mit Ehefrau Edeltraud und die beiden Enkelkinder Christian und Andreas gehören zu den ersten Gratulanten. Außerdem haben sich, neben vielen Vereinsvertretern, Bürgermeister Dietmar Kromm und Ortsvorsteher Gerhard Albach angekündigt. (Foto: gal)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürger
  • Dietmar Kromm
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Festschriften
  • Geburtstage
  • Gelberüben
  • Herausgeber
  • Hochzeiten
  • Kriegsdienst
  • Kriegsende
  • Lindenstruth
  • Reiskirchen
  • Gerhard Albach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos