15. Februar 2019, 22:11 Uhr

Jule Heck liest aus »Tod im Schatten der Burg«

15. Februar 2019, 22:11 Uhr

Im Heimatmuseum im Allendorf liest die Kriminalautorin Jule Heck am Sonntag, 3. März, um 14.30 Uhr aus ihrem Roman »Der letzte Preuße – Tod im Schatten der Burg«. Jule Heck wohnt in Gambach; diese Region ist auch Schauplatz ihres aktuellen Werkes: Sigrid Kessel, die Pflegerin von Adelheid Preuß wird tot in ihrem Haus aufgefunden. In ihrem Bauch steckt ein Jagdmesser. Des Mordes an ihr verdächtigt wird Armin Preuß, Busunternehmer aus Gambach. Ihm werden seit Jahren mehrere Vergehen zur Last gelegt, die ihm nie nachgewiesen werden konnten. Im Laufe der Ermittlungen durch die Kommissare A. Henneberg und C. von Mittel-stedt erfährt die Geschichte eine verblüffende Wendung.

Für die Besucher des Literatur-Cafés im Allendorfer Heimatmuseum ist Jule Heck keine Unbekannte. Sie war bereits mehrfach dort zu Gast und hat ihre Kriminalromane vorgestellt. Der Eintritt zu diesem spannenden literarischen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ist frei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burgen
  • Heimatmuseen
  • Kunstwerke
  • Mord
  • Allendorf
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen