04. Dezember 2018, 22:17 Uhr

Jugendfeuerwehr-Betreuer bilden sich weiter

04. Dezember 2018, 22:17 Uhr

15 Teilnehmer fanden sich kürzlich zum Betreuerseminar der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Reiskirchen im Dorfgemeinschaftshaus auf der Flugplatzsiedling ein. Nach der Begrüßung durch Gemeindejugendfeuerwehrwart Patrick Jünger sprach Kreisbrandinspektor Mario Binsch im Vortrag »Gefährdungsanalyse von Jugendfeuerwehrveranstaltungen« ein wichtiges Thema an. Die einzelnen Jugendfeuerwehren bereiteten eine Unterrichtseinheit mit den Schwerpunkten »Unterricht mit wenigen/vielen Kindern« und »Kreativ Unterrichten« vor. Die Betreuer hoffen nun, das Erlernte an den eigenen Schützlingen ausprobieren zu können.

Der Jahresplan 2019 umfasst neben dem Weihnachtsbaumeinsammeln und Schlittschuhlaufen auch wieder einen Berufsfeuerwehrtag sowie die Teilnahme an Wettkämpfen und den Leistungsabzeichen.

Christoph Riedmann vermittelte Informationen zum Thema »Social Media«; anschließend erfolgte ein Meinungsaustausch über die alltägliche Jugendfeuerwehrarbeit in den Ortsteilen. Abgerundet wurde das Seminar mit einer Weihnachtsfeier.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jugendfeuerwehren
  • Unterrichtseinheiten
  • Reiskirchen
  • Susanne Görnert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos