07. August 2018, 21:14 Uhr

Jagdgenossen spenden für Buswartehäuschen

07. August 2018, 21:14 Uhr
Die Spendenübergabe mit (v. l.) Hans Kruppa, Walter Brück, Wolfgang Martin und Karl-Heinz Scherer. (Foto: la)

Reiskirchen (la). Dank einer Spende der Jagdgenossenschaft Reiskirchen konnte die Seniorenwerkstatt nun dem Buswartehäuschen an der Wieseck zu neuem Glanz verhelfen. Karl-Heinz Scherer, Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Reiskirchen, und der Leiter der Seniorenwerkstatt, Wolfgang Martin, hatten sich zusammengesetzt, um zu beraten, wie das in die Jahre gekommene Wartehäuschen renoviert und mit Mitteln der Jagdgenossenschaft finanziert werden sollte. Man war sich schnell einig und konnte in den Sommerferien die Arbeiten abschließen. Hans Kruppa, Walter Brück und Wolfgang Martin setzten die Planung in die Praxis um.

Scherer sprach der Übergabe der Spende den Wunsch aus, dass Zerstörung und Beschmierung des Wartehäuschens nicht mehr vorkommen sollen. Und im Spaß sagten die Mitwirkenden: »Wer dagegen verstößt wird in die Wieseck geworfen!«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiten
  • Hans Kruppa
  • Jagdgenossen
  • Jagdgenossenschaften
  • Karl Heinz
  • Planung
  • Sommerferien
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Zerstörung
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen