Kreis Gießen

Info-Veranstaltung in der Naturschutz-Akademie

Ein Freiwilligendienst wie das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) kann für junge Menschen eine sinnvolle Alternative zum direkten Beginn von Studium oder Ausbildung nach dem Schulabschluss sein. Plätze dafür werden unter anderem im Forstamt Wettenberg sowie im Holz- und Technikmuseum in Wißmar angeboten.
04. April 2019, 22:18 Uhr
Redaktion

Ein Freiwilligendienst wie das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) kann für junge Menschen eine sinnvolle Alternative zum direkten Beginn von Studium oder Ausbildung nach dem Schulabschluss sein. Plätze dafür werden unter anderem im Forstamt Wettenberg sowie im Holz- und Technikmuseum in Wißmar angeboten.

Wer bislang nur eine vage Vorstellung von Inhalt und Ablauf eines FÖJ hat, kann sich unverbindlich über das gesamte Angebot in Hessen bei der Naturschutz-Akademie (NAH) in Wetzlar informieren und sich orientieren, welche Einsatzstellen zu ihm passen könnten.

Am Samstag, 6. April, lädt die Akademie dazu in ihr Seminargebäude in der Friedenstraße ein. Von 10 bis 13 Uhr stehen Einsatzstellen und FÖJ-Teilnehmer aus ganz Hessen für Gespräche zur Verfügung.

Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das auf der gleichen gesetzlichen Grundlage beruht wie das Freiwillige Soziale Jahr. Es ermöglicht jungen Menschen, sich ein Jahr lang für Umwelt und Naturschutz zu engagieren und gleichzeitig selbst zu profitieren, indem sie erste Berufserfahrung sammeln, ihre sozialen Kompetenzen erweitern, sich ausprobieren und selbstständiger werden können. Darüber hinaus wird das FÖJ als praktischer Teil für die Fachhochschulreife anerkannt. Bewerben kann sich jeder, der die Schulpflicht erfüllt hat und bis zum 31. August 2020 noch keine 27 Jahre alt ist. Weitere Infos: www.foej-hessen.de.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Info-Veranstaltung-in-der-Naturschutz-Akademie;art457,573973

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung