13. November 2009, 17:28 Uhr

Im Winter jede Menge Informationen

Gießen (pm). Der Geschäftsführer des Bauernverbandes Gießen/Wetzlar, Hans-Martin Sames (Pohlheim), gibt dieser Tage gegenüber der Presse das vorläufige Winterprogramm des landwirtschaftlichen Berufsstandes bekannt.
13. November 2009, 17:28 Uhr

Gießen (pm). Der Geschäftsführer des Bauernverbandes Gießen/Wetzlar, Hans-Martin Sames (Pohlheim), gibt dieser Tage gegenüber der Presse das vorläufige Winterprogramm des landwirtschaftlichen Berufsstandes bekannt.

Zum Auftakt findet am Samstag, 14. November, von 20 Uhr in der Limeshalle in Grüningen das Kreiserntedankfest statt. Organisator ist die Landjugend; Bauernverband, die »Ehemaligen« im VLF Grünberg und VLF Gießen, der Landfrauenverein, die Landseniorenvereinigung und der regionale Junglandwirte-Stammtisch sind Co-Veranstalter. Höhepunkt des Abends ist die Ehrung der Absolventen landwirtschaftlicher Berufs- und Fachschulen. Volkstänze steuern die der Landjugendgruppen Gießen und Friedberg bei. Es spielt die »Dominos«-Partyband.

Die Termine der Junglandwirte; jeweils um 20 Uhr im Hotel »Pfaffenhof« in Eberstadt: 13. Januar, mit Jost Grünhaupt vom Landesbetrieb Landwirtschaft zum Thema »Neues in der Mutterkuhhaltung: Zucht, Haltung, Fütterung, Vermarktung« und 10. Februar mit Dr. Hans-Hermann Harpain vom Hessischen Bauernverband zu »Finanzierung wachsender landwirtschaftlicher Betriebe« sowie Karl Dehnert von der Volksbank Mittelhessen (»Neue Wege der Finanzierungen in der Landwirtschaft«).

Die »Ehemaligen« im VLF Gießen kommen am 19. Januar im »Pfaffenhof« zusammen: Jahreshauptversammlung mit Bezirksdirektor Dr. Winfried Hecht von der Hagelversicherung (»Wetterextreme nehmen zu: Moderne Instrumente zum Riskomanagement«. Am 23. Februar referiert in Eberstadt Fritz Knauf von der Hanauer Umschlag und Lager GmbH über »Chancen und Risiken der Raps- und Getreidevermarktung«. Am 2. Februar findet in der Gallushalle erstmals eine gemeinsame Veranstaltung mit dem VLF Grünberg statt: Herbert Becker (Landesbetrieb Landwirtschaft) gibt Pflanzenschutz-, Dünge- und Sortenempfehlungen zur Vegetation 2010.

Die weiteren Termine des Vereins landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen Grünberg, jeweis um 20 Uhr in der Gallushalle: 1. Dezember mit Annette Seifert-Ruwe vom Hofgut Obbornhofen zum Thema »Betriebsgemeinschaften als Alternative für eine künftige Betriebsentwicklung?!«

Am 5. Januar spricht Georg Dierschke vom Maschinenring Wetterau über »Möglichkeiten der Rapsvermarktung über den Maschinenring Wetterau mit Informationen über die Arbeit des Maschinenringes«.

Nach der Jahreshauptversammlung am 2. Februar kommt die Wasserrahmenrichtlinie zur Sprache.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauernverbände
  • Fachschulen
  • Grünberg
  • Hans Martin
  • Herbert Becker
  • Landfrauenvereine
  • Landjugend
  • Pflanzenschutz
  • Presse
  • Raps
  • Volksbank Mittelhessen
  • Volkstanz
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos