22. Februar 2019, 22:11 Uhr

Hüttenberger Haushalt vom Kreis nicht anerkannt

22. Februar 2019, 22:11 Uhr
Die Gemeinde Hüttenberg erhielt Post vom Landkreis: Beim Haushaltssicherungskonzept muss man nacharbeiten. (Foto: agl)

Die Hüttenberger Parlamentarier müssen nacharbeiten: Der Haushalt der Gemeinde wurde vom Regierungspräsidium und Landkreis zurückgewiesen.

Konkret bemängelten die Behörden das Haushaltssicherungskonzept. Bürgermeister Christof Heller erklärte im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen Zeitung, dass es sich um redaktionelle Änderungen im Haushaltssicherungskonzept handele. »Der Haushalt wird von den Zahlen nicht geändert«, sagte Heller. Den Genehmigungsbehörden fehlten im Haushaltsicherungskonzept unter anderem eine Begründung, warum die Gemeinde mit gesunkenen Einnahmen zu kämpfen habe. Die erwarteten Gewerbesteuereinnahmen sind deutlich gesunken. Dies hatte man zwar begleitend dargelegt, jedoch nicht im Konzept selbst festgehalten.

Auf der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Montag, 4. März, um 19.30 Uhr sollen die redaktionellen Änderungen beraten und in der kommenden Gemeindevertretersitzung dann beschlossen werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Finanzausschüsse
  • Gewerbesteuereinnahmen
  • Hüttenberg
  • Patrick Dehnhardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos