23. März 2017, 20:04 Uhr

Horst Krauskopf feiert 80. Geburtstag

23. März 2017, 20:04 Uhr
Avatar_neutral
Von Klaus Moos

Der gebürtige Krumbacher Horst Krauskopf begeht heute seinen 80. Geburtstag; ab 10 Uhr erwartet er Gratulanten im Gasthaus Pausch (»beim Wani«) in Rodheim-Bieber. Der Jubilar wurde als drittes Kind der Eheleute Emma und Georg Krauskopf geboren. In Krumbach wuchs er auf, dort besuchte er die Volksschule. Er erlernte den Beruf eines Metalldrehers und war bei der Firma Röchling in Wetzlar tätig. 1963 wechselte er in die Baubranche. Dieser neue berufliche Lebensabschnitt brachte Horst Krauskopf in Verbindung mit seinem neuen Arbeitgeber Reinhard Schneider, der ihn stets förderte in vielen neue Aufgaben. Vom Disponent und Beton-Mixer, der Tätigkeit eines Baustoffprüfers hin zum Werksleiter im Kalksandstein- und Ziegelwerk entwickelte sich der berufliche Weg von Horst Krauskopf. So wurde er überdies z. B. in Prüfstellen und Institutionen der Kies- und Sandindustrie bis in den Prüfungsaussschuss der Baustoffprüfer bei der IHK Gießen berufen. Er war Mitglied im technischen Ausschuss des Bundesverbandes der Kies- und Sandindustrie. Beim Bau der Sauerland-Autobahn (A 45) begleitete er über weite Strecken des Brücken- und Fahrbahn-Baus die Überwachung und Qualitätskontrolle. Große Anerkennung erfuhr er von der Forstverwaltung und seitens der Stadtverwaltung Lollar bei der offiziellen Rückgabe des »Lollarer Kopfes«, wo er den Endabbau und die nach Plänen von Addi Damm zu leistende Renaturierungsarbeit zu leiten hatte.

Horst Krauskopf ist seit 58 Jahren mit Ehefrau Resi verheiratet. Bis 2004 wohnten die Eheleute in Krumbach, dann zogen sie in eine behindertengerechte Wohnung am Schindwasen in Rodheim-Bieber. Nach Krumbach bestehen weiter neben privaten Verbindungen auch solche zur Feuerwehr und den Vogelschützern. 32 Jahre gehörte der Jubilar zum Vorstand des AWO-Ortsvereins Biebertal, 16 Jahre trug er als Vorsitzender Verantwortung. Für seinen Einsatz auf vielen Ebenen erhielt Krauskopf im Jahr 2000 den Landesehrenbrief.

Der Jubilar ist Mitglied im Freundeskreis Gail’scher Park, im Heimatverein Rodheim, im Förderverein Posauenchor und im Förderverein Sozialstation Biebertal. Ehrenamtlich ist er im AWO-Pflegeheim in Rodheim tätig; außerdem bringt er sich in gemeinnütziger Weise im Bereich Schindwasen/Faltergarten und im Gail’schen Park ein. Zum 80. Geburtstag gratulieren neben Ehefrau Resi drei Söhne, drei Enkelinnen und vier Urenkel. Zu den Vorlieben des Jubilars zählen die Familie, Literatur, klassische Musik, Werkeln und – wie beschrieben – gemeinnützige Tätigkeiten. (Foto: mo)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos