20. Januar 2017, 20:23 Uhr

Hohe Fluktuation beim Bogenschießen

Ein ereignisreiches Jahr, sowohl in sportlicher als auch arbeitstechnischer Sicht liegt hinter dem Kleinkaliber-Schützenverein 1913 Lich. Am Samstag trafen sich die Mitglieder zu ihrer Jahreshauptversammlung im Schützenhaus am Sportzentrum Fasanerie.
20. Januar 2017, 20:23 Uhr
Karl Koch (Mitte) wird vom Ersten Vorsitzenden Rainer Weber, und der zweiten Vorsitzenden Anke Burghammer geehrt.

Ein ereignisreiches Jahr, sowohl in sportlicher als auch arbeitstechnischer Sicht liegt hinter dem Kleinkaliber-Schützenverein 1913 Lich. Am Samstag trafen sich die Mitglieder zu ihrer Jahreshauptversammlung im Schützenhaus am Sportzentrum Fasanerie.

Wie viele andere Vereine sind auch die Licher Schützen mit einer rückläufigen Mitgliederzahl beschäftigt: Im vergangenen Jahr standen sechs Neueintritte dem Verlust von 18 Mitgliedern gegenüber. Derzeit verfügt der Verein damit noch über 179 Mitglieder. Besonders groß ist die Fluktuation in der Bogenabteilung, wie der Vorsitzende Rainer Weber am Samstag erklärte. »Bogenschießen ist nach wie vor eine Trendsportart und sehr attraktiv bei Kindern und Jugendlichen«, sagte er. »Das wirkt sich auf unseren Mitgliederbestand aus. Kinder oder Jugendliche treten in den Verein ein und stellen nach einiger Zeit fest, dass das Bogenschießen doch nicht ihre Sportart ist, mit der Konsequenz, dass sie den Verein verlassen.« Besonders freute man sich, dass die Jugendmannschaft der Bogenschützen im vergangenen Jahr Kreismeister wurde.

Schon bei der letztjährigen Mitgliederversammlung erhielt der Vorstand den Auftrag, die Regelung von Arbeitsdiensten im Verein näher zu beleuchten. Dieser befasste sich intensiv mit der Thematik. Das Ergebnis stellte die zweite Vorsitzende Anke Burghammer nun vor: So bedarf es viel Zeit und Mühe, um eine derart große Schießanlage zu betreiben. Unter anderem wurde in Erwägung gezogen, einige Arbeiten an Fachfirmen abzugeben, um die Mitglieder zu entlasten. Doch aufgrund der besonderen Vorschriften rund um den Schießbetrieb ist dies in den meisten Fällen nicht möglich. Und so werden viele Arbeiten auch weiterhin durch eine geringe Anzahl von Mitgliedern gestemmt. Letztlich kam der Vorstand zu dem Ergebnis, dass eine Satzungsänderung wenig zielführend ist und rief stattdessen seine Mitglieder zum Anpacken auf, um die vorhandene Arbeitsbelastung auf mehr Schultern zu verteilen.

Sportlich haben die Licher Schützen ein ereignisreiches Jahr hinter sich: Neben den Vereinsmeisterschaften richtete der Verein stellvertretend für den Kreisverband bzw. für den Gau mehrere Meisterschaften aus. Der Verein stellt mehrere Kreismeister durch Pistolen- und Gewehrschützen, drei Mitglieder errangen den Titel eines Gaumeisters. Karl Koch und Anke Burghammer konnten sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Erstmals in der Vereinsgeschichte nehmen drei Pistolenmannschaften in den Rundenwettkämpfen mit der Luftpistole teil.

Die Vereinskasse wurde geprüft und der Vorstand entlastet. Pistolenwart Karl Koch gehört seit 25 Jahren dem Verein an und wurde dafür vom Vorstand geehrt. Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen wurden der Erste Bogenwart Hans-Jürgen Fritz, der zweite Bogenwart Henning Malkemus und Vorderladerwart Jörg Soffel in ihren Positionen bestätigt.

Im laufenden Jahr stehen große Veränderungen an: Der Hessische Schützenverband beabsichtigt, sich eine neue Struktur zu geben. Die bisher bestehenden Kreise und Gaue sollen durch neue Bezirke ersetzt werden. Für den Licher Schützenverein bedeutet das, dass er sich in Zukunft im Schützenbezirk Mittelhessen gemeinsam mit Gießen und Laubach wiederfinden wird. (Foto: con)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bogenschießen
  • Karl Koch
  • Sportzentren
  • Lich
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen