06. Februar 2018, 21:08 Uhr

Hochkarätiges Duo in Hungen

06. Februar 2018, 21:08 Uhr

Der Freundeskreis Schloss Hungen lädt zu einem Konzert mit dem Geiger Louis Vandory und der Pianistin Caroline Bergius am Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr in den Blauen Saal im Schloss Hungen ein. Zu hören sein werden Werke von Wofgang Amadeus Mozart, Edvard Grieg, Gerald Finzi und Josef Suk.

Unter den aufstrebenden Violinisten ist Louis Vandory eine Ausnahme. 1999 in München geboren, wurde er bereits als Elfjähriger Jungstudent an der Hochschule für Musik in München, wo er derzeit in der Klasse von Prof. Julia Fischer studiert. Ein junger Musiker von besonderer Hingabe, der inzwischen mit bekannten Solisten wie Wen-Sinn Yang, Nils Mönkemeyer, Hans-Jörg Albrecht und mit dem Goldmund-Quartett konzertiert, ebenso mit den Münchner Symphonikern und dem Jugend-Sinfonieorchester des Bayerischen Staatsorchesters. Die schottische Pianistin und Cembalistin, Caroline Bergius vermittelt jungen Musikern im Schulalter Freude und Enthusiasmus in Verbindung mit kritischer Auseinandersetzung mit Kammermusik diverser Stilepochen. Dafür wurde sie 2011 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Vandory und Bergius bieten den Konzertbesuchern in Hungen ein Duo-Programm mit Kompositionen kontrastierender Stilrichtungen an. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt zehn Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Amadeus
  • Cembalistinnen
  • Edvard Grieg
  • Freundeskreis
  • Freundeskreis Schloss Hungen
  • Geige
  • Gerald Raphael Finzi
  • Josef Suk
  • Julia Fischer
  • Kunstwerke
  • Pianistinnen
  • Schloss Hungen
  • Wen-Sinn Yang
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Hungen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen