Kreis Gießen

Herzlicher Abschied von Pfarrer Wick

»Schade, dass du gehst« – ein Satz aus dem Munde eines Kindes der »Abenteuerlandgruppe« beim Überreichen von Blumen an den scheidenden Pfarrer Kai Wick brachte genau die Meinung der Gottesdienstbesucher in der evangelischen Kirche in Ettingshausen zum Ausdruck. Diese war bis auf den letzten Platz mit Besuchern aus der evangelischen Kirchengemeinden Ettingshausen, Harbach und Hattenrod besetzt. Wick war seit September 2018 Seelsorger in der Gemeinde. Tara Bornschein und Pfarrer Wick begrüßten die Gemeinde, Lena Rink las Gedanken zum Thema »Wir haben Gott klein gemacht« und Hannes Kleinert sprach ein Gebet. »Augen auf! Ich bin da!« war das Thema eines Gottesdienstes, einmal in anderer Form, mit einer Bildmediation zu Psalm 104. Nach den Worten von Pfarrer Wick seien die Gemeinden sehr offen für neue Wege.
02. April 2019, 22:06 Uhr
Redaktion
Die Verabschiedung mit (v. l.) Margot Göttsche (Senioren Ettingshausen), Pfarrer Christian Stiller, Heidemarie Hagemann-Haag, Manfred Löffert, Dr. Heinrich Steinmetz, Pfarrer Kai Wick und Heidrun Balser.	(Foto: la)
Die Verabschiedung mit (v. l.) Margot Göttsche (Senioren Ettingshausen), Pfarrer Christian Stiller, Heidemarie Hagemann-Haag, Manfred Löffert, Dr. Heinrich Steinmetz, Pfarrer Kai Wick und Heidrun Balser. (Foto: la)

»Schade, dass du gehst« – ein Satz aus dem Munde eines Kindes der »Abenteuerlandgruppe« beim Überreichen von Blumen an den scheidenden Pfarrer Kai Wick brachte genau die Meinung der Gottesdienstbesucher in der evangelischen Kirche in Ettingshausen zum Ausdruck. Diese war bis auf den letzten Platz mit Besuchern aus der evangelischen Kirchengemeinden Ettingshausen, Harbach und Hattenrod besetzt. Wick war seit September 2018 Seelsorger in der Gemeinde. Tara Bornschein und Pfarrer Wick begrüßten die Gemeinde, Lena Rink las Gedanken zum Thema »Wir haben Gott klein gemacht« und Hannes Kleinert sprach ein Gebet. »Augen auf! Ich bin da!« war das Thema eines Gottesdienstes, einmal in anderer Form, mit einer Bildmediation zu Psalm 104. Nach den Worten von Pfarrer Wick seien die Gemeinden sehr offen für neue Wege.

Christina Parr erläuterte in Worten die gezeigten Bilder aus der Schöpfung. Die Schönheit und Vielfalt der Schöpfung kamen in Bildern über Berge, Meere, Landschaften, Menschen verschiedener Hautfarbe, Tieren, Arbeiten für das tägliche Brot und schließlich die Ergebnisse der Arbeiten deutlich zum Ausdruck. Nicht die Natur, sondern der Schöpfer habe sich etwas einfallen lassen und wir sollten uns daran erfreuen, betonte der Pfarrer.

Die Kirchenvorsteherinnen Sabine Schepp (Harbach), Heidemarie Hagemann – Haag (Ettingshausen) und Heidrun Balser (Hattenrod) lasen ein Fürbittegebet. Dr. Heinrich Steinmetz, Vorsitzender des Kirchenvorstandes Ettingshausen, bescheinigte dem scheidenden Pfarrer, dass dieser stets auf die Menschen zugegangen sei und dadurch auch einen engen Kontakt zu den Gemeinden gehabt habe. Sein Ausscheiden würden die Gemeindeglieder bedauern. Für die Gemeinden sei der Dienst von Pfarrer Wick ein Gewinn gewesen. Ihm sei es hervorragend gelungen, die Kinderkirche wiederaufzubauen und die Jüngsten immer wieder zu begeistern.

Christian Stiller Nachfolger

Dankesworte sprach auch Manfred Löffert, Vorsitzender des evangelischen Kirchenvorstandes Harbach, der auch den Weggang bedauerte. Für die Kirchengemeinde Hattenrod dankte Heidrun Balser. Pfarrer Christian Stiller dankte unter dem Beifall der Gemeindeglieder Pfarrer Wick und Pfarrer i. R. Hartmut Miethe für deren segensreiche Arbeit.

Pfarrer Christian Stiller nimmt den Dienst ab 1. April in den drei Gemeinden auf. Pfarrer Wick übernimmt nun die Vertretung in den Kirchengemeinden Queckborn und Lauter. Am Ostersonntag, den 21. April, wird Christian Stiller in der Evangelischen Kirche zu Hattenrod durch den Propst von Oberhessen, Pfarrer Matthias Schmidt ordiniert. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr. Pfarrer Stiller wird künftig die Gemeinden Ettingshausen, Hattenrod und Harbach betreuen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Herzlicher-Abschied-von-Pfarrer-Wick;art457,572775

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung