15. November 2017, 21:56 Uhr

Herbe Kritik an Kromm

15. November 2017, 21:56 Uhr

Zum wiederholten Mal war das Schwimmbad Ettingshausen Thema der Klausurtagung der SPD-Fraktion Reiskirchen, heißt es eingangs einer Presseerklärung. Im Ergebnis stehen die Genossen auch weiter zur Traditionseinrichtung. Von Bürgermeister Kromm wird allerdings mehr Initiative erwartet.

Unverständnis äußert die SPD darüber, dass der letztjährige Pächter das Handtuch geworfen hat, offensichtlich wegen Disharmonien zwischen Pächter und Förderverein. Hier habe Kromm früher eingreifen müssen. Zentrale Aufgabe für den Verwaltungschef müsse nun die Suche nach einem Pächter sein. Erwartet wird ferner, dass der einen Bestands- und Sanierungsplan mit exakten Zahlen unter Einbeziehung des Fördervereins aufstellt und der Gemeindevertretung vorlegt. Die müsse wissen und entscheiden, was in den nächsten fünf Jahren zu investieren sei, um verlässliche Aussagen für Nutzer, Förderverein und Pächter treffen zu können.

Für »deutlichen Unmut«, so weiter die SPD, habe der Haushaltsentwurf 2018 gesorgt. Der Grund: Hohe Investitionssummen beruhten auf groben, nicht nachvollziehbaren Schätzungen oder würden auf Zuruf des Bürgermeister in den Haushalt eingestellt. Für eine Entscheidungsfindung zwingend erforderliche Fakten, Kostenvergleiche, Hinweise auf Angebote und weiterführende Erklärungen zu Konzepten, hätten nicht zur Verfügung gestanden, sodass viele Posten mit Sperrvermerk oder zur Klärung in den überfraktionellen Arbeitskreis »Haushalt« weitergegeben werden müssten.

Unzufrieden ist die SPD auch in Sachen »Sanierung im Bereich Gerätehaus/Bauhof«, scheine doch seit 2016 fast nichts geschehen. Bereits zu den damaligen Etatberatungen seien sich die Fraktionen weitgehend einig gewesen, vorgelegte Planungen bedürften dringend der Überarbeitung. Neue lägen aber bis dato nicht vor. Stattdessen wolle Kromm mit einem neuen Planer neu starten, beklage zeitliche Engpässe, einen zu finden. Unverzüglich sei nun im Bauausschuss die Fortsetzung der Planung zu beraten und die Chance zu nutzen, die rund 2,1 Mio. Euro nötigen Investitionen durch die Hessenkasse mit rund 90 Prozent gefördert zu erhalten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Klausurtagungen
  • SPD
  • SPD-Fraktion
  • Schwimmbäder
  • Reiskirchen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen