02. November 2017, 19:49 Uhr

HGON sucht Helfer für Biotop-Pflege

02. November 2017, 19:49 Uhr

Beim Gießener Arbeitskreis der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz HGON steht derzeit die Motorsense kaum still. Denn aktuell ist bei der Biotop-Pflege Hochsaison. Hierfür werden noch freiwillige Helfer gesucht.

Bereits im März werden die Biotoppflegetermine festgelegt und Anfang August die ersten Mitarbeiter zur Biotoppflege eingeteilt. Auch dort, wo der Landwirt mit modernen Maschinen nicht hinkommt, müssen die Flächen gemäht und entbuscht werden. Das Biotoppflegeteam des HGON ist in den Kommunen Hungen und Lich für die Naturschutzflächen zuständig.

»Wir suchen uns Biotope aus, die schon wertvoll sind, aber auch solche, die man aufwerten kann oder die sich nicht verschlechtern sollten«, sagte Ehrenvorsitzende Erhard Thörner. Ebenso Flächen, die zu klein oder unzugänglich sind für eine Pflege durch Landwirte. Eine feste Zahl von Einsätzen gibt es nicht, »aber es sind viele«, fast jedes Wochenende, nach Bedarf oft auch wochentags.

Derzeit packen rund 15 Helfer zu Motorsense und Motorsäge. Spannend ist dabei, dass man auch in Gebiete kommt, die sonst für Menschen gesperrt sind. Ein Mindestarbeitspensum gibt es für die Helfer nicht. »Wer nicht mehr kann oder auf seine Enkelkinder aufpassen muss, der geht halt«, erklärt Sprecher Heinz Weiss. Feste Schuhe und Arbeitshandschuhe sind zweckmäßig, Werkzeuge werden zum Großteil gestellt. Die Brotzeit oder der Eintopf hat Tradition. Interessierte können sich bei Weiss unter Tel. 0 64 02/24 08 melden.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen