18. Februar 2017, 11:50 Uhr

Auszeichnung

Gross GmbH als guter Arbeitgeber ausgezeichnet

Ex-Wirtschaftsminister Wolfgang Clement hat in Berlin die Auszeichnung »Top Job« an die Gross GmbH aus Krofdorf-Gleiberg vergeben. Zuvor wurden die Mitarbeiter befragt.
18. Februar 2017, 11:50 Uhr
Die Gross GmbH ist mit 43 Mitarbeitern in der Druckluft- und Stickstofftechnik tätig. Die Arbeitnehmer äußern jetzt in einer Befragung ihre Zufriedenheit. (Foto: Archiv)

Die Gross GmbH aus Krofdorf-Gleiberg wurde am Freitag von Wirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem »Top-Job-Siegel« für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität (Zeag GmbH) vergebene Auszeichnung erhalten Unternehmen, die sich konsequent für eine gesunde und gleichzeitig leistungsstarke Arbeitsplatzkultur stark machen.

Die Gross GmbH ist mit 43 Mitarbeitern in der Druckluft- und Stickstofftechnik tätig, entwickelt Fahrzeugtechnik und rüstet Autos für Menschen mit Handicap um. Das Unternehmen wurde von Clement als einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. Eine wissenschaftlich fundierte Mitarbeiterbefragung bescheinigte dem Mittelständler dabei eine hohe Arbeitszufriedenheit.

Mitarbeiter begeistern

Das hessische Familienunternehmen hat in den 20 Jahren seines Bestehens sein Tätigkeitsfeld kontinuierlich erweitert und setzt weiterhin auf nachhaltiges Wachstum, heißt es in der Zeag-Begründung für die Preisverleihung. Ein wichtiger Zukunftsbaustein ist demnach die Aus- und Weiterbildung, angefangen mit Praktika, die jungen Menschen bei der Berufswahl helfen. Die derzeit zehn Auszubildenden mit dem Berufsziel Servicetechniker für Druckluft- und Stickstofftechnik oder Großhandelskaufmann werden intensiv betreut und bei entsprechender Leistung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Mitarbeiter können eine überbetriebliche Weiterbildung im Bereich Techniker, Meister oder Betriebswirt absolvieren und erhalten bis zu 100 Prozent der Kosten vom Unternehmen erstattet. Nach Abschluss der Weiterbildung bietet Gross ihnen möglichst schnell eine adäquate Stellung an.

Wie wichtig Fachkompetenz bei Gross genommen wird, beweise das hauseigene Bildungszentrum. Hier werden Mitarbeiter sowie Kunden und Netzwerkpartner geschult. Das Spektrum reicht von Fachthemen wie Kondensattechnik, Hochdruckkompressoren und Ladungssicherheit bis zur Kundenorientierung und verschiedenen Persönlichkeitstrainings. »Es ist unser Ziel, die Mitarbeiter für eine gemeinsame Zukunft zu begeistern. Dabei geht es uns weniger um eine Unternehmensexpansion als vielmehr darum, die Mitarbeiter zur positiven Gestaltung der gemeinsamen Lebenszeit zu motivieren«, erklärt Geschäftsführer Michael Gross. Diese Haltung hat einerseits eine soziale Komponente, die sich etwa in der betrieblichen Altersversorgung sowie dem Ausbau der Homeoffice-Angebote für Eltern widerspiegelt. Andererseits muss dazu die innerbetriebliche Kommunikation auf Augenhöhe gelingen. Beides wurde von den Mitarbeitern in der Top-Job-Befragung lobend hervorgehoben.

»Diese Auszeichnung ist ein Ansporn für alle im Unternehmen, den Austausch und die Zusammenarbeit miteinander in Zukunft noch zu intensivieren«, sagte Michael Gross bei der Preisverleihung in Berlin.

Für die aktuelle »Top-Job«-Runde haben sich 102 mittelständische Firmen beworben. 80 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 13 334 Mitarbeiter befragt. Rund 33 Prozent arbeiten in Familienunternehmen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeitgeber
  • Krofdorf-Gleiberg
  • Michael Gross
  • Weiterbildung
  • Wolfgang Clement
  • Wettenberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos