18. Oktober 2017, 20:55 Uhr

Gottfried Albach züchtet schönstes Kaninchen

18. Oktober 2017, 20:55 Uhr
Die erfolgreichsten Jung- und Altzüchter sowie Vertreter der besten Vereine der Schau mit den Ausstellungsleitern Gottfried Albach (r.), Steffen Maurer (3. v. l.) und Bürgermeister Dietmar Kromm (5. v. l.). (Foto: msr)

Die schönsten Kaninchen suchte nun der Saasener Kleintierzuchtverein H 72 bei der 36. offenen Wieseck-Kleintierschau. Im Vorjahr war sie wegen der Vogelgrippe und der Kaninchenseuche ausgefallen – dieses Jahr nun gab es keine Probleme.

Mitangeschlossen war die Clubschau des Hermelin- und Farbenzwergenclubs Hessen-Nassau. Die guten Ergebnisse spiegelten die züchterischen Leistungen der rund 40 Aussteller wider, die 144 Kaninchen und 41 Geflügel der verschiedensten Rassen und Farbenschläge präsentierten. Bürgermeister Dietmar Kromm und die beiden Ausstellungsleiter Gottfried Albach und Steffen Maurer übergaben die Preise an die erfolgreichen Züchter.

Gottfried Albach (Saasen) stellte bei der weiblichen (Hermelin Blauauge, 98 Punkte) und Christian Senkler (Gleiberger Land) bei der männlichen Tierart Kaninchen (Kleinsilber hell, 97,5) die Spitzentiere. Vereinssieger wurde der H 55 Gleiberger Land mit 1160,5 Punkten.

Das am besten bewertete weibliche Tier (96,5) der Jungzüchter besitzt Tiano Neumann, er war auch bester Jungzüchter der Schau mit der gleichen Rasse und 289 Punkten. Mirja Hammer präsentierte das beste männliche Tier (Castor Rex, 97 Punkte). Das beste Kaninchen vom Veranstalter präsentierte Gottfried Albach mit Hermelin Blauauge (98 Punkte). Beim Geflügel stellte Leon Dold mit »Eistauben gehämmert« (96 Punkte) das beste weibliche und Thomas Myskowski (Zwergwyandotten weiß-schwarzcolumbia, 96 Punkte) das beste männliche Geflügel. Das Spitzentier des Ausrichters hatte Peter Zinkann (Deutscher Modeneser Schietti weiß, 96 Punkte).

Den Landesverbandsehrenpreis sicherten sich Christian Senkler sowie Gottfried Albach, den Landesverbandszuschlagpreis und den Kreisverbandszuschlagpreis Peter Zinkann. Kreisverbandsehrenpreise gingen an Dieter Lind und Kai Düringer. Als Preisrichter waren bei den Kaninchen Jürgen Riedel, Bernd Dersch und Gerhard Kullbach sowie beim Geflügel Ewald Reichel im Einsatz.

Bei der Schau des Hermelin- und Farbenzwergenclubs stellten 17 Züchter aus. Besonders erfolgreich waren dabei Otmar Groß, Werner Frey, Hügel Bernd, Thomas Maus und Wilfried Haas. Gottfried Albach und Karin Werner waren die Preisrichter.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dietmar Kromm
  • Geflügel
  • Kaninchen
  • Kleintierzuchtvereine
  • Vogelgrippe
  • Reiskirchen
  • Manfred Schmitt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos