07. Februar 2017, 13:00 Uhr

Lidl erweitert

Gläserner Discounter für Grünberg

Die Handelskette Lidl errichtet am Ortseingang Grünberg nach dem »Gießener Modell« einen neuen Markt. Der Abriss läuft. Schon bald soll das neue Gebäude fertig sein.
07. Februar 2017, 13:00 Uhr

Von Thomas Brückner , 1 Kommentar

Der Abrissbagger hat jüngst erst damit begonnen, die leerstehenden Geschäfts- und Wohngebäude abzureißen, der alte Lidl nebenan ist sogar noch vollends unversehrt, der Verkauf läuft noch einige Tage. Und dennoch: Nicht mehr lange, und Grünbergs Entree wird mit einem neuen »Hingucker« aufwarten: Die Handelskette, so bestätigte die Konzernzentrale in Neckarsulm, will bis Ende September einen repräsentativen Neubau fertiggestellt haben.

Vorbei sind dann die Zeiten der wenig ansehnlichen »Schuhkarton-Architektur«. Entspricht doch der Neubau im Wesentlichen dem neuen Lidl in Gießen, anderthalbgeschossig und mit einer großflächigen Glasfassade versehen (kleines Foto).

Die Verkaufsfläche wird laut Lidl-Pressestelle von jetzt 700 auf 1140 Quadratmeter vergrößert. Doch nicht nur des Umsatzes wegen erweitert der – neben Aldi – zweite Discounter am Standort Grünberg. Zumal das Sortiment im Großen und Ganzen gleich bleibt, von der Stadt erlassene Beschränkung des Non-Food-Bereichs (zehn Prozent der Verkaufsfläche) weiter gelten. Wie es ebenso zum Schutze des Innenstadthandels keinen Backshop mit Bedienung/Cafeteria geben wird.

Der Neubau wird im Vergleich zum Vorgänger um 180 Grad gedreht, die Glasfront also zur Straße hin ausgerichtet sein. Davor der Parkplatz mit 130 Stellflächen.

Draufsatteln von Stadt verweigert

Vor allem geht es Lidl um mehr Kundenfreundlichkeit. Die neue Filiale, so verlautet weiter aus Neckarsulm, werde eine »helle und freundliche Innenarchitektur aufweisen, werde auch generationengerecht ausgestattet sein«. Grünberg-spezifisch: Das Gelände wird angehoben, so dass die Rampe bei der Ausfahrt auf die B 49 (fast) verschwindet. Ebenso für Autofahrer von Vorteil ist der Bau einer verkürzte Linksabbiegerspur.

Immerhin rund zehn Jahre schon zurück reichen die ersten Pläne für den Neubau, mithin die Großinvestition, die »Grünberg« für Lidl noch lohnender machen soll. Die Erweiterung aber scheiterte gleich mehrfach, mal lag es an den Vorgaben der Raumplanung, mal sorgte der Konzern selbst für eine Verzögerung, etwa indem er eine Neukonzeption anstieß.

Zuletzt vor Jahresfrist, nachdem erst 2015 der Bebauungsplan von den Behörden »abgesegnet« worden, die Änderung zunächst daher wieder von der Stadt zu genehmigen war. Einzige Neinstimmen kamen da von den Grünen, die keine Notwendigkeit dafür sahen, den »Totengräbern des Einzelhandels« zur Hand zu gehen; auch wenn man natürlich den auch für Grünbergs Altstadtgeschäfte bedrohlichen Trend nicht aufhalten könne. Die Mehrheit sah es freilich anders: Alle Märkte, so etwa die CDU, vergrößerten sich, setzten neue Verkaufsstrategien um. Hier gehe es nicht um Sortimentsausweitung, sondern um kundenfreundliche Präsentation und Einsparung von Lagerflächen.

Wie Bürgermeister Frank Ide erklärte, hätte Lidl gern noch größer gebaut, das aber habe man abgelehnt, wäre der Discounter dann doch (fast) so groß wie die Vollsortimenter Rewe mit rund 1500 bzw. Edeka mit 1800 Quadratmetern geworden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aldi Gruppe
  • CDU
  • Discounter
  • Edeka-Gruppe
  • Frank Ide
  • Grünberg
  • Lidl
  • Rewe Gruppe
  • Grünberg
  • Thomas Brückner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


1
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.