04. Februar 2019, 21:26 Uhr

Geschmackstest bestanden

04. Februar 2019, 21:26 Uhr
Sedi Agirman und Yasmin Gök lassen Schülerinnen aus dem Publikum ihre Schokolade probieren. (Foto: jeb)

Wie viel Pflege braucht die Haut? Dieser Frage gingen die Schülerinnen Nella Matta und Chantal Abram der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich in einem Schulprojekt nach. Neben der Frage, was Hautpflegeprodukte eigentlich mit der Haut machen, schufen die Schülerinnen ihre eigene Hautcreme – hergestellt aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen. Diese präsentierten sie jetzt im Hermann-Levi-Saal im Gießener Rathaus einer Jury.

In der mittlerweile fünften Ausgabe von »ProjekTTeam« haben sich 19 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 mit den besten Projektprüfungen des Bildungsgangs Hauptschule einem Publikum von Lehrkräften, Schülern der achten Klassen und der Jury präsentiert. Die Veranstaltung ist kein Wettbewerb, sondern hat das Ziel, den Bildungsgang Hauptschule und die Projektprüfungen stärker in den Fokus zu rücken. Die Teilnehmer besuchen die Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim (ARS), die Friedrich-Magnus-Schule Laubach (FMG) und die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich (DBS). Die Projektgruppe der Friedrich-Ebert-Schule Gießen sagte kurzfristig ab.

Von den Cremes zeigte sich die Jury um Alexandra Heege (Schule Wirtschaft Mittelhessen), Heinz Gabler vom Staatlichen Schulamt Gießen und Heiko Bennewitz (Geschäftsführer der Zaug gGmbH) begeistert. Heege lobte den »sehr angenehmen« Geruch. Dennoch werden die Schülerinnen auch in Zukunft Cremes im Handel kaufen, da dies billiger und weniger aufwendig sei.

Fluch oder Segen?

Die Vielfalt der vorgestellten Themen war groß: Sedi Agirman und Yasmin Gök (ARS) präsentierten Schokolade und führten einen Geschmackstest mit Publikum und Jury durch. Die Tester bescheinigten, die Schokolade aus eigener Herstellung müsse sich nicht vor vergleichbaren Produkten aus dem Handel verstecken.

Unter dem spannenden Titel »Der Wolf kehrt zurück! Fluch oder Segen?« gingen Justin Radler, Ahmad Al Halak und Daniyal Khan (DBS) einem aktuellen Thema auf den Grund und präsentierten die Ergebnisse einer Umfrage. In fünften und sechsten Klassen hatten sie das Wissen der Schüler über den Wolf getestet. Dennis Hismanoglu und Luca-Cedric Kadler (DBS) widmeten sich ebenfalls einem tierischen Thema: Der Bedrohung der Waldbienen und wie man ihnen und anderen Insekten helfen kann.

Marie Jox, Lara Link und Melissa Maaz (FMG) setzten sich mit der Herkunft von Kosmetikprodukten auseinander. Zudem stellten sie Mascara, Lippenstift und ein Hautpeeling her. Die Jury durfte sich von den Mascara-Proben überzeugen.

Marie-Luise Agirman, Natali Daoud und Leonie Genuardi (ARS) bauten ein spezielles Treibhaus zum Anbau von Tomaten, welches im Schulgarten genutzt werden kann. In ihrem Vortrag erläuterten sie den Entstehungsprozess. Okan Asanov, Lara Böhme, Daniel Grizenjuk und Salomone Stancu (FMG) dokumentierten die Fertigung ihrer Möbel aus Europaletten. Insgesamt benötigten sie dafür 15 Arbeitsstunden. Diese würden in ihrem Klassenzimmer gut ankommen.

Am Ende ein Kinogutschein

Auch wenn die Nervosität der Schüler angesichts des ungewohnt großen Publikums zu spüren war, ließen sie sich auch von gelegentlichen technischen Schwierigkeiten nicht aus der Ruhe bringen und ernteten für ihre Präsentationen den Beifall ihrer Mitschüler. Die Jury lobte die einfallsreichen Projekte und gab den Schülern Verbesserungsvorschläge mit auf den Weg, die zum Beispiel in Bewerbungsgesprächen nützlich sein können.

Auch das Publikum der achten Jahrgangsstufe könne durch diese Veranstaltung eine Vorstellung für ihre eigenen anstehenden Projektprüfungen entwickeln, sagte Initiator Ralf Weber, kommissarischer Konrektor der DBS. Das Publikum konnte in einer Liveabstimmung Feedback geben, dieses fiel grundsätzlich positiv aus. So wurde die Veranstaltung als lehrreich und interessant bewertet, oft wurde sie als hilfreich für die eigene Projektprüfung bezeichnet.

Zum Abschluss erhielten die Teilnehmer ein Zertifikat und konnten sich über einen Kinogutschein freuen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adolf-Reichwein-Schule
  • Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim
  • Hauptschulen
  • Publikum
  • Schokolade
  • Schulamt Gießen
  • Schulprojekte
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen