Kreis Gießen

Gelder für neues DGH Harbach bewilligt

Beim interkommunalen Gewerbegebiet an der Abfahrt der Autobahn 5 bei Lumda sucht man weiterhin nach einer Lösung, wie man an alle benötigten Flächen erhält. Wie nun auf der Stadtverordnetenversammlung in Grünberg mitgeteilt wurde, bahne sich in diesem Prozess nun eine Lösung an. Man hoffe, bald mit den Planungen beginnen zu können.
24. Februar 2019, 18:41 Uhr
der Redaktion

Beim interkommunalen Gewerbegebiet an der Abfahrt der Autobahn 5 bei Lumda sucht man weiterhin nach einer Lösung, wie man an alle benötigten Flächen erhält. Wie nun auf der Stadtverordnetenversammlung in Grünberg mitgeteilt wurde, bahne sich in diesem Prozess nun eine Lösung an. Man hoffe, bald mit den Planungen beginnen zu können.

Gelder für Gebäudeabbruch

Bei der Nachwahl von Mitgliedern der Stadtverordnetenversammlung in die Betriebskommission der Stadtwerke Grünberg wurde Steffen Peter (CDU) als Mitglied und Sönke Berben als stellvertretendes Mitglied gewählt. Einstimmig wurden der Jahresabschluss der Stadt Grünberg zum Ende der Jahre 2012 und 2013 sowie der Jahresabschluss der Stadtwerke Grünberg zum 31. Dezember 2016 verabschiedet.

Ebenfalls einstimmig erfolgte die Aufhebung des Sperrvermerkes aus dem Haushaltsjahr 2017 für den Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses im Stadtteil Harbach und die Zustimmung zum Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung über die Übertragung von Aufgaben nach dem Prostituiertenschutzgesetz im Rahmen einer Interkommunalen Zusammenarbeit an den Landkreis Gießen. Dies wurde formell bereits im Vorjahr vollzogen und nun nochmals erneuert. Auch eine Änderung der Satzung der Grünberger Feuerwehren wurde beschlossen.

Im Zuge der Planungen für eine Grünberger Umgehungsstraße wurde die Änderung des Bebauungsplans »In den Temperwiesen« beschlossen. Hier wird eine als Parkplatz genutzten Fläche im Einmündungsbereich Londorfer Strasse/Robert-Bosch-Strasse verkleinert, die für den Bau benötigt wird. Die Stadtverordneten gaben zudem mehr Finanzmittel für Straßenbauarbeiten in der »Börnchesgalle« und Anbindung an die Kreisstraße 39 im Stadtteil Lehnheim frei sowie für die Auftragserweiterung zum Abbruch zweier Gebäude in Reinhardshain in der Dienbergstrasse 18 und 20.

Nur beim letzten Tagesordnungspunkt – dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan »Gärten am Äschersweg« – gaben die Stadtverordneten kein einheitliches Votum bei der Genehmigung ab, die mit 32 Ja- bei zwei Enthaltungen und zwei Nein-Stimmen erfolgte.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Gelder-fuer-neues-DGH-Harbach-bewilligt;art457,556445

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung