07. Juni 2019, 22:27 Uhr

Gastronomie-Tradition auf der Burg Gleiberg

07. Juni 2019, 22:27 Uhr

Seit fast 140 Jahren gibt es Gastronomie auf Burg Gleiberg. Der erste Pächter begründete gar die traditionsreiche Wirtevereinigung Gleiberger Land. Mehr als folgerichtig, dass die Delegierten des Landesverbandstags des Hotel- und Gaststättenverbandes auf der Burg tagten.

»Für den »Hausherrn« den Gleiberg-Verein begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Schmidt zusammen mit dem Burgpächter Axel Horn. Neben der Vorstellung der über 1000-jährigen Geschichte der Burg ging Schmidt vor allem auf die Geschichte der Gastronomie ebendort ein, die im Jahre 1882 mit der Pächterfamilie Niebergall begann. Sebastian Niebergall war es auch, der 1886 den Gastwirteverein »Gleiberger Land« ins Leben rief. Bemerkenswert, und dies löste Erstaunen bei den Teilnehmern aus, dass die beiden ersten Pächterfamilien Niebergall und Regelein über 90 Jahre die erfolgreiche Gastronomie auf Burg Gleiberg betrieben. Die Pachteinnahmen aus der Gastronomie stellen seit jeher für den Gleiberg-Verein eine wesentliche wirtschaftliche Grundlage zur Erhaltung der denkmalgeschützten Burg dar. (brf/Foto: so)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burg Gleiberg
  • Burgen
  • Gerhard Schmidt
  • Wettenberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.