16. Mai 2018, 05:00 Uhr

Baugebiet

Für 30 Bauherren geht es jetzt los

In Langsdorf sind die Planungen für das Baugebiet »Steinwiese« abgeschlossen, jetzt können die Bagger rollen. Die Nachfrage ist höher als die Zahl der verfügbaren Bauplätze.
16. Mai 2018, 05:00 Uhr
Gruppenbild mit Bagger: Im Neubaugebiet »Steinwiese« in Langsdorf sind alle Bauplätze verkauft, der Hochbau beginnt in Kürze. (Foto: con)

Das Baugebiet »Steinwiese« in Langsdorf war kein einfaches Projekt: Die Verhandlungen über die Entwicklung der 20 753 Quadratmeter großen Fläche am Ortsausgang von Langsdorf in Richtung Nieder-Bessingen gingen bereits im Jahr 2014 los und mussten einige Hürden nehmen.

Naturschutz- und artenschutzrechtliche Anforderungen verzögerten die Erschließung, hinzu kam noch die Entwässerung des Baugebiets, die durch den Bau eines Zweikanalsystems bewerkstelligt wurden.

Doch nun haben sich die Mühen für Stadtverwaltung und Projektentwickler ausgezahlt: Am Montag konnte das Baugebiet offiziell übergeben werden.

Nach rund einem Jahr Entwicklungszeit sind hier 30 Bauplätze auf 18 974 Quadratmetern Bauland entstanden. Alle Bauplätze sind bereits verkauft.

»Das ist hier eine wahre Erfolgsstory«, erklärte der Geschäftsführer der zuständigen Projektentwicklungsgesellschaft Langsdorf Christian Maruschka bei der Übergabe.

Auch heute kämen noch täglich Anfragen über Bauplätze in Langsdorf. »Wir haben eine tolle Mischung der Käufer. Von jungen Familien, die zum ersten Mal bauen, bis zu älteren Kunden, die sich verkleinern möchten«, sagte Maruschka.

 

Viele Bauherren aus Lich

 

Elf der Gebäude werden von der »Franz & Lotz Wohn- und Systembau GmbH« aus Allendorf errichtet, bei der Maruschka ebenfalls Geschäftsführer ist. Die Planung und Erschließung der Fläche haben ausschließlich Firmen aus der Region übernommen.

Die Bauherren kommen vor allem aus Lich und Langsdorf, einige auch aus dem übrigen Kreisgebiet. Zwei Kunden stammen aus Wiesbaden.

Die Grundstücksgröße je Bauplatz beträgt zwischen 499 und 1238 Quadratmetern.

 

Nicht nur die Kernstadt attraktiv

 

Die Gesamtinvestitionen, inklusive dem Hochbau, betragen rund 18 Millionen Euro – drei Millionen Euro mehr, als noch zu Beginn der Erschließung vor einem Jahr geschätzt wurden.

»Das Baugebiet in Langsdorf zeigt, dass im Licher Gebiet nicht nur die Kernstadt attraktiv ist, sondern auch die Ortsteile«, sagte Bürgermeister Bernd Klein.

Als nächstes steht nun der Hochbau im Baugebiet »Steinweise« an – dieser kann bald starten, die Straße sowie die Beleuchtung auf der Fläche konnten bereits verwirklicht werden – wobei es sich nach Auskunft des Bürgermeisters um eine echtes Novum für Lich handelt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bagger
  • Baugrundstücke
  • Bauherren
  • Bernd Klein
  • Bernd Klein (Lich)
  • Hochbau
  • Lich
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen