03. Mai 2018, 21:43 Uhr

Friedhelm Weihrauch seit 40 Jahren im Ortsgericht

03. Mai 2018, 21:43 Uhr
Avatar_neutral
Von Horst Lember
Weihrauch

Seit 40 Jahren ist der Bellersheimer Friedhelm Weihrauch im Ortsgericht Hungen II (Bellersheim/Obbornhofen) tätig. Er war zunächst von 1978 bis 1995 Schöffe, seitdem ist er Ortsgerichtsvorsteher. Dies war der Anlass, Weihrauch in einer kleinen Feierstunde im Rathaus zu ehren.

Von der Geschäftsstellenleiterin des Gießener Amtsgerichtes, Gabriele Danne, erhielt der Jubilar eine Urkunde des Präsidenten des Oberlandesgerichtes in Frankfurt. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich Menschen in diesen Ehrenamt so lange engagieren. Und zwar neben ihrer Tätigkeit im Beruf und in der Verantwortung der eigenen Familie gegenüber.

Weihrauch erlernte den Beruf des Bauzeichners, war danach beim Amt für Verteidigungslasten tätig. Es folgten Stationen beim Bauamt der Stadt Hungen und zuletzt beim Energieversorger Mainova in Frankfurt. Dies seien alles Tätigkeiten gewesen, die Weihrauch neben sein Engagement für das Ehrenamt ausübte, lobte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch. Dafür sei auch die Stadt ihm zu großem Dank verpflichtet.

Das Amt habe ihm immer sehr viel Spaß gemacht, trotzdem gab es viele Höhen und Tiefen, die seine Tätigkeit prägten, sagte der Jubilar. Sei beispielsweise bei Grundstücksbewertungen oder auch bei der Auflistung von Nachlässen, die oft nicht im Sinne der Betroffenen ausgefallen waren. Trotzdem er sei bis 2021 als Ortsgerichtsvorsteher noch gewählt, und es hänge von seiner Gesundheit ab, wie lange er dieses Amt noch ausführen werde. (Foto: tr)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos