20. Mai 2019, 22:18 Uhr

Freundschaft mit Frankreich pflegen

20. Mai 2019, 22:18 Uhr
Das Europafest der Jumelage-Comitées aus dem Département Vaucluse, darunter die Wettenberg-Freunde aus Sorgues bei Avignon, in Fontaine de Vaucluse. (Foto: pm)

Den ganzen Mai über befinden sich Vorstand und aktive Mitglieder des Vereins Deutsch-Französische Gesellschaft Wettenberg im Europa-(Wahl-)Modus - unter anderem mit dem Aufstellen einer »Europäischen Zentralbank« und dem Hissen der Europaflagge auf dem Bergfried.

Dieser Tage war DFG-Vorsitzender Norbert Schmidt auf Einladung von Xavier Odo, des Bürgermeisters der Partnerstadt Grigny bei Lyon, Redner während der Gedenkveranstaltung zum Weltkriegsende 1945 und während einer »Fête de l’Europe« im Rathaus. Eine ganz besondere Geste der Gastgeber: Erstmals trat ein Deutscher aus diesem denkwürdigen Anlass bei ihnen öffentlich auf - und wurde dazu mit Beifall bedacht.

Drei Tage später half Schmidt, der mit dem Fahrrad nach Südfrankreich unterwegs war, beim Europatreffen der Jumelage-Comitées aus dem Département Vaucluse den Freuden aus der weiteren Wettenberger Partnerstadt Sorgues bei Avignon. Sehr zur Freude der dortigen Vorsitzenden Marie-Dominque Rampal, die - wie der Gast - seit 1972 in die damals begründeten Beziehungen zwischen beiden Kommunen eingebunden ist.

Damit nicht genug, bereiten die Deutschfranzosen derzeit für den Freitag dieser Woche, 24. Mai, einen öffentlichen »Europatreff« vor (etwa 14.30 bis 17.30 Uhr). An dieser Pro-Europawahl-Veranstaltung auf der Grünanlage neben dem Sorguesplatz in Krofdorf-Gleiberg, auf dem zeitgleich der Wochenmarkt stattfindet, sind zudem der Heimatverein Zsámbek (Partnerschaft m. Ungarn), der Kindergarten »Schatzkiste«, die Gesamtschule Gleiberger Land und der Gesangverein Krofdorf beteiligt.

Wieder nur wenige Tage darauf erwarten die Wettenberger zum Krämermarkt in Wißmar Besuch aus Grigny. Die Fäden laufen beim neuen DFG-Vize Ralf Volgmann zusammen. Mit Spannung wird erwartet, wie die Gäste aus dem Lyonnais ihren Marktstand bestücken, welche regionalen Produkte sie im Angebot haben. Den Weinstand betreiben die Deutschfranzosen wieder gemeinsam mit dem Förderverein der Gesamtschule Gleiberger Land. Der Erlös wird bereitgestellt für den Frankreich- bzw. Europa-Unterricht an der GGL und für die Grigny-Partnerschaft mit Koupela/Burkina Faso.

Gedenkveranstaltung im August

Die Besuche in Grigny und - Sorgues betreffend - beim Fest in Fontaine de Vaucluse nutzte der DFG-Vorsitzende auch zur Vorbereitung weiterer Begegnungen und zur Situationsanalyse. Letztere wird zunächst vereinsintern zu erörtern sein. Ende Juni (Wochenende Fronleichnam) sind gut 20 Wettenberger zu Gast in Grigny; darunter auch zur Gegenzeichnung der Partnerschaftsurkunde und zur Beteiligung am städtischen Lichterfest. Im Bus sind noch Plätze frei (Info bei Ralf Volgmann oder Georg Schlierbach).

Am 18. August beteiligen sich die Deutschfranzosen gemeinsam mit GGL-Direktor Gabriel Verhoff an der Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag des »Train Fantôme«-Geschehens in Sorgues, wo damals - nach zweimonatiger Geisterzug-Odyssee und 17-Kilometer-Marsch - rund 700 Deportierte in einen Zug nach Dachau verfrachtet worden waren. Eine »Tour de France« führt im Oktober unter anderem nach Sorgues und Grigny. Und für November steht die Beteiligung am Wein-Salon in Grigny auf dem Programm.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Europäische Zentralbank
  • Freundschaft
  • Gedenkveranstaltungen
  • Gesamtschule Gleiberger Land
  • Krofdorf-Gleiberg
  • Wettenberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos