22. Februar 2019, 22:11 Uhr

Frauen auf der Suche nach Frieden

22. Februar 2019, 22:11 Uhr

Kann man in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt? Wie kann der Friede Gottes Herz und Sinne erreichen? Wo muss der Frieden anfangen und was hat er mit Vergebung zu tun? Fragen dieser Art waren es, die 17 Frauen aus dem oberhessischen Raum am vergangenen Wochenende im Freizeitdorf Flensunger Hof beschäftigten. Viele von ihnen folgen seit Jahren der Einladung von Birgit Kurmis, Eva Walldorf und Sabine Kreuder, die für das evangelische Dekanat Grünberg alljährlich ein Frauenwochenende veranstalten.

Gemeinsam mit einigen Neulingen machten sich gemeinsam auf die Suche nach dem Frieden. Kennzeichnend für die Veranstaltung ist dabei, dass verschiedene Sinne zum Einsatz kommen und die einzelnen Frauen es immer wieder als sehr gewinnbringend erleben, sich auch einmal auf eher ungewöhnliche Methoden einzulassen. Fester Bestandteil des Samstagvormittags war eine intensive Auseinandersetzung mit einem biblischen Text. Unter der Anleitung von Wilma Well (Romrod) ließen sich Teilnehmerinnen in die Negev-Wüste und rund 3000 Jahre zurückversetzen. Dort spürten sie der Geschichte von David und Saul nach, die im alten Testament erzählt wird (2. Samuel 24). Die Methode ermöglicht, in verschiedene Rollen der einzelnen Figuren zu schlüpfen. Dadurch gelingt es auf besondere Weise, die Handlung nachzuempfinden. Die unerwartete Wendung, die in der Geschichte zu einem friedlichen Ende führt, regte an, daraus auch für das eigene Leben Schlüsse zu ziehen. Diese ließen sich am Nachmittag vertiefen, als es um das schwierige Thema »Vergebung« ging. Auch hier blieb sehr viel Raum für persönliche Überlegungen und Erkenntnisse.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Frieden und Friedenspolitik
  • Grünberg
  • Mücke
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen