05. Juni 2017, 19:29 Uhr

Franziska I. besteigt den Thron

05. Juni 2017, 19:29 Uhr
Avatar_neutral
Von Constantin Hoppe
Die letzte Brunnenkönigin geht, die erste Schäferstadtkönigin kommt: Franziska I. (Mitte) und Lea I. (rechts) mit Britta Ronthaer, Bürgermeister Rainer Wengorsch und dem Kreistagsvorsitzenden Karl-Heinz Funck. (Fotos: con2/tr1)

Hungen (con). Als es am Samstagmittag anfing zu gewittern, da war noch nicht ganz klar, ob das Hungener Brunnenfest überhaupt würde stattfinden können. Aber zum interreligiösen Gebet mit Dekanin Barbara Alt, mit Hoca Rauf Savac und Fuat Dalar von der muslimischen Gemeinde und dem katholischen Pfarrer Martin Sahm klarte der Himmel auf. Doch sorgte das Wetter für die eine oder andere Änderung im Festprogramm, das in den folgenden Stunden eine immer größere Menge Zuschauer auf den Hungener Marktplatz locken sollte.

Erleichtert eröffnete Bürgermeister Rainer Wengorsch um 16 Uhr gemeinsam mit der Brunnenkönigin Lea I. und dem Kreistagsvorsitzenden Karl-Heinz Funck offiziell das Brunnenfest, das wieder mit einem bunten Programm Groß und Klein zu unterhalten wusste. Sei es mit dem Auftritt des Jugendmusikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Villingen, der Jugendgruppe Ballett des Tanzclubs Blau-Gelb, der Kindertanzgruppe »Sprinkles« des Hungener Carneval Verein oder dem Zauberer Tomani, der besonders für die jüngeren Besucher viel Unterhaltung bot.

Dann, kurz nach 18 Uhr, begann das Highlight des Tages: Moderiert von Britta Ronthaler erfolgte die Verabschiedung der letzten Brunnenkönigin Lea I. und die Krönung der allerersten Hungener Schäferstadtkönigin. Ab diesem Jahr soll die neue Königin die Schäferstadt Hungen repräsentieren. Und für diese wichtige Position hat die Stadt jemanden gefunden, bei der Schäferei groß gegeschrieben wird: Franziska Storch, nun Franziska I. Viele Hungener werden sie kennen. 2011, als 18-Jährige, hat sie beim Hungener Stadtschäfer Ralf Meisezahl ihre Ausbildung zur Schäferin begonnen. Sie war auch schon Hessische Schäferkönigin. Jetzt vertritt sie die Stadt Hungen in ihrer neuen Position – und das mit einer gehörigen Portion Fachwissen: Derzeit hütet sie die Schafherde am Oberen Hardthof in Gießen. Zur Ernennung empfing sie die Königinnenkrone von Bürgermeister Wengorsch. Am Abend sorgte die Tanzband Sunbow für gute Stimmung, am Sonntag spielte der Musikzug Bellersheim/Stadtkapelle Münzenberg mit Sängerin Michaela Limberger für die Besucher auf, die zur Mittagszeit immer zahlreicher kamen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos