21. September 2017, 20:47 Uhr

Förderverein für Voraushelfer gegründet

21. September 2017, 20:47 Uhr

Mit 24 Gründungsmitgliedern, darunter auch Bürgermeister Dirk Haas, wurde am vergangenen Freitag der Förderverein »VorausHelfer Buseck« im Feuerwehrgerätehaus Alten-Buseck gegründet. Busecker Bürger und die aktiven Voraushelfer hatten hierzu den Anstoß gegeben.

Seit 2002 sind die Voraushelfer eine Untergruppe innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Buseck. Ihr Ziel ist es, schnelle und qualifizierte Erste Hilfe in Notfällen zu leisten. Den Voraushelferdienst leisten Aktive aus den Einsatzabteilungen aller Ortsteile.

Ein Voraushelfersystem gehört allerdings nicht zu den Pflichtaufgaben einer Gemeinde. Die notwendige medizinische Ausrüstung wie Defibrillatoren, die Einsatzkleidung für die Helfer und vor allem die nicht unerheblichen Anschaffungskosten für die beiden Einsatzfahrzeuge müssen deshalb trotz der Unterstützung durch die Gemeinde über Spenden finanziert werden. Um dabei Unterstützung zu leisten und die Finanzierung auf mehr Schultern zu verteilen – dies war die Intention der Vereinsgründung. Mitglieder im Förderverein tragen zum Fortbestand dieser wichtigen Einrichtung bei.

Notfalldose auf Homepage bestellen

Die Gründungsversammlung wählte am Freitag Torsten Hansmann zum Vorsitzenden des neuen Fördervereins, für den der Eintrag beim Vereinsgericht und die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt aufgrund der vorausgegangenen positiven Prüfung der Satzung nicht lange auf sich warten lassen dürfte. Weiterhin gehören dem Gründungsvorstand Joachim Haas als stellvertretender Vorsitzender, Bianka Hansmann als Kassenwartin, Sven Walter als Schriftwart und die Beisitzer Detlef Klein, André Hansmann und Mario Guba an.

»Mit dem Förderverein VorausHelfer Buseck können wir nun zielgerichtet auf die Bürger zugehen und um Unterstützung für diese großartige Sache werben. Unser Wunsch wäre es, dass alle volljährigen Busecker Mitglied im Förderverein werden«, erklärte Hansmann.

Beim Mitgliedsbeitrag sind nach oben keine Grenzen gesetzt, der Mindestbeitrag beträgt jährlich zwölf Euro (60 Euro für juristische Personen). Die Homepage ist bereits freigeschaltet, hier gibt es weitere Informationen und darüber hinaus die Möglichkeit, ein Beitrittsformular herunterzuladen: www.förderverein-voraushelfer-buseck.de/der-verein/mitgliedschaft. Über die Internetseite können auch sogenannte Notfalldosen bestellt werden: kleine Behälter, die Menschen in ihren Kühlschrank stellen und in denen alle wichtigen Notfalldaten wie zum Beispiel Medikamentenplan und Patientenverfügung zu finden sind.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anschaffungskosten
  • Bürger
  • Defibrillatoren
  • Dirk Haas
  • Dirk Haas (Buseck)
  • Einrichtungen
  • Fördervereine
  • Gemeinnützigkeit
  • Joachim Haas
  • Patientenverfügungen
  • Volljährige Kinder
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Buseck
  • Siglinde Wagner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.