04. April 2019, 22:18 Uhr

Förderverein der Bücherei Biebertal zieht Bilanz

04. April 2019, 22:18 Uhr
Avatar_neutral
Von Klaus Moos

Sie saßen inmitten von 10 000 Büchern – Romane, Krimis, Reiseführer, Kinder- und Jugendbücher sowie 700 Hörbüchern, die Besucher der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Bücherei Biebertal, also der Gemeinde- und Schulbücherei in der neuen Schule in Rodheim, die über das Internet www.buecherei-biebertal.de immer geöffnet hat.

Vorsitzender Dieter Scholz berichtete, dass die Zahl der aktiven Nutzer mit 171 leicht rückgängig sei, dass es aber 85 neue Ausleiher gebe. Zu Buche standen 1200 Besuche mit etwa 4000 Ausleihen. Die Anzahl junger Eltern mit kleinen Kindern hat bei den Besuchern weiter zugenommen. Unter den sechs- bis mehrmals ausgeliehenen Büchern sind fast ausschließlich Kinder- und Jugendbücher. Die Bücher-Geschenkregale in der Gemeindeverwaltung in Rodheim und in Udos Bäckerlädchen in Frankenbach laufen weiter gut.

Der Vorstand des Fördervereins trifft sich monatlich, um die Flut der geschenkten Bücher aufzuarbeiten. Inzwischen wurden in der Grundschule Rodheim zwei Boxen mit Erstlesebüchern zur Verfügung gestellt. Gerne nehmen die Dillenburger Werkstätten auch alte Bücher entgegen, um daraus nette Dinge zu basteln. Scholz dankte denen, die die Bücherei unterstützen: dem Kreis, der Gemeinde, den Banken, der Druckerei Bender in Krofdorf, dem Sekretariat der Georg-Kerschensteiner-Schule, den 62 Mitgliedern des Vereins und dem Vorstand.

Den Kassenbericht legte Wolfgang Terhürne vor. Nach dem Prüfbericht durch Karl Ernst Schaub wurden Kassierer und Vorstand entlastet. Wiedergewählt wurden Dieter Scholz als 1. Vorsitzender, Tanja Kuhl als 2. Vorsitzende, Wolfgang Terhürne als Kassierer, Thomas Prochazka als Schriftführer. Als Beisitzer gehören Evelin Renell, Ingrid Burmeister, Franz Beck, Jochen Götz und Michaela Scherer zum Vorstand. Scholz appellierte an die Besucher der Jahreshauptversammlung, für den Besuch der Bücherei zu werben.

Auch in diesem Jahr wird es über die Ausleihtätigkeit hinaus wieder Lesungen und weitere Angebote in der Bücherei geben. Die Biebertaler Kitas sollen weiter beworben werden, am 24. Mai wird es eine besondere Lesung auf der Steinmühle geben. Wieder im Programm wird am 25. August eine Wanderlesung auf dem Entschleunigungsweg sein. Die Bücherei ist montags von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 9.30 bis 11.30 Uhr und donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr geöffnet. Montagnachmittags ist auch eine Beratung in Computerfragen für Senioren möglich. Weitere Informationen per E-Mail an: vors.@buecherei-biebertal.de .



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos