Kreis Gießen

Festnahmen nach Raubüberfall in Buseck

Buseck/Stuttgart (pm). Nach einem Raubüberfall auf ein Elektronikgeschäft in Großen-Buseck im Dezember vergangenen Jahres sind die mutmaßlichen Täter verhaftet worden. Unter den fünf festgenommenen Männern ist ein 21-Jähriger aus Langgöns. Beschuldigt sind außerdem ein 27-Jähriger aus Buseck und ein 24-jähriger Gießener. Die Gruppe soll auch einen bewaffneten Überfall in Sindelfingen bei Stuttgart verübt haben. Mit schwarzen Hauben und Sonnenbrillen maskiert, drangen am 29. Dezember drei Unbekannte kurz nach 18 Uhr in das Geschäft in Großen-Buseck ein, drohten mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Die Angestellte floh jedoch geistesgegenwärtig aus dem Verkaufsraum in hintere Räume. Irritiert brachen die Täter daraufhin den Raubüberfall ab und flüchteten ohne Beute.
11. Juli 2017, 20:25 Uhr
Redaktion

Buseck/Stuttgart (pm). Nach einem Raubüberfall auf ein Elektronikgeschäft in Großen-Buseck im Dezember vergangenen Jahres sind die mutmaßlichen Täter verhaftet worden. Unter den fünf festgenommenen Männern ist ein 21-Jähriger aus Langgöns. Beschuldigt sind außerdem ein 27-Jähriger aus Buseck und ein 24-jähriger Gießener. Die Gruppe soll auch einen bewaffneten Überfall in Sindelfingen bei Stuttgart verübt haben. Mit schwarzen Hauben und Sonnenbrillen maskiert, drangen am 29. Dezember drei Unbekannte kurz nach 18 Uhr in das Geschäft in Großen-Buseck ein, drohten mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Die Angestellte floh jedoch geistesgegenwärtig aus dem Verkaufsraum in hintere Räume. Irritiert brachen die Täter daraufhin den Raubüberfall ab und flüchteten ohne Beute.

Mit Pistole in Geschäft gedroht

Die fünf mutmaßlichen Täter zwischen 21 und 27 Jahren wurden Ende Juni verhaftet. Die Bande hat immer wieder in wechselnder Besetzung agiert. Nach Erkenntnissen der Polizei ist der 21-jährige Langgönser einer der Haupttäter. Gegen ihn und die zwei gebürtigen Tschechen aus Buseck und Gießen erging Haftbefehl. Der Haftbefehl gegen den Mann aus Langgöns wurde gegen Auflagen zwischenzeitlich wieder außer Vollzug gesetzt. Die weiteren zwei Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vorerst wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die Ermittler stellten Beweismittel wie Kleidung und Smartphones sicher.

Der Langgönser und seine mutmaßlichen Komplizen werden sich vor Gericht auch wegen eines Überfalls in Sindelfingen verantworten müssen. Zwei der Tatverdächtigen gelangten am 9. Dezember in eine Firmenwohnung und überfielen einen jungen Mann. Dabei wurde auch Pfefferspray gegen das 23 Jahre alte Opfer eingesetzt. Die Männer erbeuteten einige Wertgegenstände und mehrere Tausend Euro Bargeld. Der 21-Jährige aus Langgöns soll einer der beiden Täter in Sindelfingen gewesen sein. Wegen zweifachen schweren Raubüberfalls drohen ihm nun bis zu 15 Jahre Haft.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Festnahmen-nach-Raubueberfall-in-Buseck;art457,282777

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung