21. Januar 2018, 21:47 Uhr

Festakt mit einer besonderen Note

21. Januar 2018, 21:47 Uhr
Avatar_neutral
Von Harold Sekatsch
Marion Kleist (l.), Vorsitzende des Turngaus Mittelhessen, ehrt die TSG Leihgestern für ihre Verdienste um das Turnen mit dem Walter-Kolb-Schild des Hessischen Turnverbandes. Rechts Michaela Seipp. Oben Karin und Otto Reh. Er ist Enkel des Gründers Ludwig Reh. (Fotos: se)

Ein Grund, auf das Erreichte stolz zu sein, ein Anlass, sich in der Gemeinschaft zu freuen, aber auch die Gelegenheit, zurückzublicken – der Festakt der TSG Leihgestern am Sonntag in der Volkshalle bildete den würdigen Auftakt zu den Veranstaltungen, mit denen die TSG Leihgestern (»Wir bewegen Leihgestern«) ihr 125-jähriges Bestehen feiert.

»Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Stadt Linden wieder die Bezuschussung für Übungsmaterialien vornimmt«, kündigte Bürgermeister Jörg König an. Diese war von wenigen Jahren mit Blick auf die Finanzlage der Stadt eingestellt worden. Wie alle anderen Redner kam auch König nicht mit leeren Händen und überreichte der TSG-Vorsitzenden Michaela Seipp einen Umschlag. Ehrenbürgermeister Dr. Ulrich Lenz versprach, König bei dessen Vorhaben zu unterstützen. Besondere Heiterkeit rief der Wunsch des ehemaligen Bürgermeisters hervor, »Wildschweine mögen in Zukunft ihre Leckereien nicht am Sportplatz in Leihgestern, sondern bitteschön woanders suchen«.

»Was wäre unsere Gesellschaft ohne Vereine, was wäre Leihgestern ohne die TSG?«, fragte Dr. Ullrich. In seinem Grußwort gab Sportkreisvorsitzender Dr. Heinz Zielinski eine Antwort und nannte die Sportvereine das »Sozialkapital unserer Gesellschaft«. Und: »Die TSG Leihgestern ist ein großer und moderner Verein mit Tradition.« Dann überreichte er dem Jubiläumsverein mehrere T-Shirts mit dem entsprechenden Aufdruck, durch den auf die Kampagne »Sport bildet und bewegt« hingewiesen wird.

Marion Kleist, Vorsitzende des Turngaus Mittelhessen, zeichnete den Jubiläumsverein mit dem Walter-Kolb-Schild aus. Kleist überreichte fünf Gutscheine für Übungsleiterlehrgänge, Kreisfußballwart Henry Mohr übergab den TSG-Fußballern einen Ball, Ulrich Lenz Gaben der Lindener Vereine.

Ein besonderen Trumpf zog Festrednerin Anita Schneider aus dem Ärmel, die der TSG-Vorsitzenden Michaela Seipp für deren besonderes ehrenamtliches Engagement im »Bereich der demokratischen, sozialen und kulturellen Gestaltung der Gesellschaft« den Ehrenbrief des Landes Hessen verlieh.

In der Festrede, die Landrätin Anita Schneider für den verhinderten SPD-Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel (beim Parteitag in Bonn) hielt, ging sie auf die Rolle ein, die die Vereine in unsere Gesellschaft spielen, ein: »Vereine sind Orte der offenen Begegnung«, erklärte sie und sprach von »Orten aktiven Gemeinsinns und Zusammenhalts. Das habe sich auch in den vergangenen drei Jahren bei der Aufnahme der Flüchtlinge gezeigt. Rund 1,8 Millionen Stunden Ehrenamt werden in Vereinen pro Monat in Hessen geleistet, rechnete Schneider vor.

Nach der Festrede lauschten die Besucher den Klängen der Saxophonistin Sandra Richard, die von Thomas Hromatka am Klavier begleitet wurde. Für Auswahl und Darbietung ihrer Stücke erhielten die Musiker zu Recht viel Beifall. Moderiert hat die »Matinee« in der Volkshalle Yannik Schäfer, der dabei mit der jugendlichen Frische eines 24-Jährigen einen Kontrapunkt zu den zumeist erheblich älteren Festrednern setzte. Anschließend lud die TSG alle Gäste zu einem Imbiss ein.

Zu den Besuchern gehörten auch Otto Reh und seine Frau Karin. Otto Reh ist der Enkel des Vereinsmitbegründers Ludwig Reh (1871 bis 1952). Er erinnert sich noch daran, dass Turner auf den Straßen einen Salto nach dem anderen schlugen. Bei dem heutigen Verkehr undenkbar. Die Turner des TV verkehrten wie die Sänger der Eintracht im Gasthaus »Zur Krone«, der Turnverein Frisch Auf hatte wie der Liederkranz seine Heimat in der Gaststätte »Zum Löwen«. Diese Grenzen sind nun verwischt. (Fast) alle Sportler in Leihgestern sind in der TSG vereint, die im Jubiläumsjahr als größter Verein der Stadt 2300 Mitglieder zählt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos