24. November 2017, 18:56 Uhr

Fast doppelt so viele Teams wie im Vorjahr

24. November 2017, 18:56 Uhr
Stolz halten die Teilnehmer bei der Siegerehrung die Pokale in den Händen. (Foto: fp)

Einen erfreulichen Aufwärtstrend verzeichnete das Grünberger Stadtpokalkegeln in diesem Jahr. Wie Gerd Lippert von den ausrichtenden »Streichhölzern« bei der Siegerehrung bekannt gab, nahmen 24 Mannschaften teil. 2016 waren es nur 13. Dies sei auch ein Zeichen dafür, dass die intensive Werbung und die Möglichkeit der Anmeldung über das Internet erfolgreich waren. Die digitale Anmeldung nutzten übrigens etwa ein Drittel der Teilnehmer, erklärte Lippert. Am Ende siegten bei den Mannschaften die SC Bender Power, Stadtmeister wurde Bernd Schleer, Stadtmeisterin Andrea Klement.

Drei Tage traten 174 Kegler auf drei Bahnen an. Sie warfen dabei 22 595 Holz, sechs Neuner, 16 Kränze und 541 Pudel. Die stärksten Mannschaften mit jeweils 13 Startern bildeten die SC Bender Youngster und die SC Bender Power. Auch die Möglichkeit der Firmenteilnahme mit einem zusätzlichen Sonderpreis wurde von den »Streichhölzern« neu geschaffen. In jeweils vier Mannschaften traten Susanne Tröller und Bürgermeister Frank Ide an, wiesen somit die meisten Starts auf.

In der Damen-Einzelwertung vorne und somit Stadtmeisterin wurde Andrea Klement (SC Bender Power) mit 173 Holz. Es folgte von derselben Mannschaft Katharina Schneiglberger (172) und auf Rang drei kam Carolin Spee (Folk Grünberg) mit 170 Holz.

Die Gesamt-Einzelwertung entschied Bernd Schleer (SC Bender Power) mit 186 Holz für sich und wurde Stadtmeister. Den zweiten Platz beanspruchte Ferit Al-Rawi (Streichhölzer, 186) gefolgt von Vranjo Ilic (Exner Deco Point) und Bully Helm (SC Bender Power) mit jeweils 180 Holz.

»Dabbich und Holz« setzte sich mit 835 Holz bei den gemischten Mannschaften durch. Mit 835 Holz folgten »Grimmich Folk«, danach die »Pin Busters« (834), vor »1000 Abwärts« mit 822 Holz. Die reine Herrenriege führten die »Streichhölzer« mit 872 Holz an. Ihnen folgten die »Kegelfreunde Grünberg« (821), Fußball Alte Herren TSV Grünberg (777) und HSG Grünberg/Mücke 2 (689).

SC Bender Power wird Gastgeber

In der Mannschafts-Damenwertung siegte die »Bobbekist« mit 817 Holz. Auf den weiteren Plätzen die »Märtfraan« (793), »Lauterer Girls« (774), »KKK« (Kneipen, Kegeln, Kino, 694) und die »Streichhölzerinnen« (624), die auch die Rote Laterne übernahmen.

Die Mannschaft SC Bender Power stand ganz oben bei der Firmenwertung. Mit der Gesamtholzzahl von 880 wurde die Gruppe zudem Stadtpokalsieger. Somit ist sie der Ausrichter im nächsten Jahr. Auf den weiteren Plätzen landeten die SC Bender Youngsters (741), Exner Deco Point (728). Bürgermeister Frank Ide dankte den »Streichhölzern« für die Ausrichtung und lobte die neuen Ideen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Frank Ide
  • Holz
  • TSV Grünberg
  • Werbung
  • Grünberg
  • Hans-Joachim Losert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.