02. Januar 2018, 20:17 Uhr

Fahrertreffen erbringt 2000 Euro für soziale Zwecke

02. Januar 2018, 20:17 Uhr
Die von Heinrich Ranft (l.) beim Fahrertreffen eingesammelten Spendengelder wurden jetzt übergeben. (Foto: sel)

Das von dem mittlerweile 70 Jahre alten Heinrich Ranft aus Geilshausen nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben begründete »Fahrertreffen« ist eine einzigartige Angelegenheit. Nicht nur, dass der ehemalige Dienstchauffeur von etlichen Landräten des Landkreises Gießen bei seinen Fahrertreffen viele der ihm aus langer Dienstzeit bekannten Fahrerkollegen aus anderen Städten und Kreisen sowie von politischen, juristischen und wirtschaftlichen Ämtern, Behörden, Institutionen und Organisationen regelmäßig zum geselligen Beisammensein einlädt, sondern diese Treffen zugleich mit einem karitativen Zweck verbindet.

Betrag aufgestockt

Bisher hat Ranft mithilfe der Kollegen rund 17 000 Euro gesammelt und an zwei soziale Zwecke weitergeleitet: die in Wiesbaden ansässige Aktion »Bärenherz«, die das gleichnamige Kinderhospiz in der Landeshauptstadt unterstützt, und das Familienzentrum für krebskranke Kinder in Gießen.

Anlässlich des fünften Fahrertreffens im Gießener Autohaus Neils & Kraft wurden 2000 Euro gesammelt, die den beiden Vereinen jetzt übergeben wurden. Die beiden Schecks auf dem Foto weisen zusammen 1500 Euro aus, ein Betrag, der laut Heinrich Ranft von Michael Kraft, Geschäftsführer von Neils & Kraft, auf 2000 Euro aufgestockt wurde.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Berufsleben
  • Euro
  • Hilfe
  • Sozialbereich
  • Gießen
  • Franz Ewert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos