12. Juni 2018, 21:37 Uhr

Ernst-Eimer-Enkelin bietet lyrisches Gartenspektakel

12. Juni 2018, 21:37 Uhr
Christiane Hedtke und Kristin Wolz (r.) sorgen für Lyrik im Garten. (Foto: la)

Kunst trifft auf Blumen, Gartenidyll auf Lyrik. Die Gemäldegalerie »Inspirationen aus der Blumenwelt« von Maria Primig aus Gießen fügte sich harmonisch in das Gesamtbild des Gartens von Manfred und Christel Wagner in Bersrod ein. Das »Lyrische Gartenspektakel« mit Christiane Hedtke und Kristin Wolz war ein weiterer Höhepunkt. Hedtke ist die Enkelin Ernst Eimers, des bekannten Groß-Eichener Künstlers. Auch die Chorgruppe »Ever-Greens« mit ihrem Leiter Ulrich Dietz aus Wieseck sorgte für ein Glanzlicht. Mit ihren beschwingten Melodien endeten die »Offenen Gartentage 2018«.

Bei herrlichem Wetter konnten die zahlreichen Besucher an den beiden Öffnungstagen das Gartenparadies genießen. Viele lauschige Plätze luden zum Verweilen ein und zeigten die Vielfalt des Gartens aus den verschiedensten Blickwinkeln. Ein kleiner Wegweiser führte die Gäste zu den zum Teil versteckten Besonderheiten und einige Besucher nahmen Anregungen mit nach Hause, die sie im eigenen Garten umsetzen wollen. Die liebevoll gestalteten Blumen-kränzchen von Gabriele Vogt aus Herbstein wurden ebenfalls gerne als Souvenir mit nach Hause genommen.

Am Samstag übernahm Bürgermeister Dietmar Kromm die Öffnung der Garten-pforte, der zusammen mit Herbert Kanzler »Kanzler’s-Kanzel« einweihte. Hier wurde ein kunstvoll handgeschmiedetes Eisengitter aus dem letzten Jahrhundert aus dem »Dornröschenschlaf« geweckt und eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dietmar Kromm
  • Enkel
  • Harmonie
  • Lyrik
  • Reiskirchen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos