06. März 2019, 22:11 Uhr

Erfolgreiches Jahr für Teutonia

06. März 2019, 22:11 Uhr
Avatar_neutral
Von Volker Heller
Die Ehrungen für langjährige Mitglieder und Sänger des Gesangverein Teutonia Nordeck mit Vorsitzendem Klaus-Werner Schlotter (l.). (Foto: vh)

Hohe Sangeskunst zeigte der gemischte Chor des Gesangverein Teutonia Nordeck voriges Jahr beim Konzert im Dom der Rabenau sowie eine flexible Choreografie beim Singen in der Burgkapelle Nordeck. Dass die Teutonia beim sakralen Chorwettbewerb in Erbach/Taunus 2018 ein Golddiplom und den Gruppensieg errang, verwundert daher nicht.

Der Chor lässt es manchmal auch gemütlicher angehen, tritt auf zu gesellschaftlichem Anlass oder bleibt einfach still, dann gibt es stattdessen Wein oder Lohkuchen für die Öffentlichkeit.

Die Vorschau für 2019: Mit dabei ist man beim Kreisberatungssingen in Oppenrod und lädt zum Lohkuchenbacken im April, tritt im Juni beim »Choirs in Concert« in Großen-Buseck auf, geht im August auf Tagesfahrt an die Mosel und plant im Oktober ein Chorkonzert mit dem Nederlands Concert Mannenkoor in Gießen. Das Jahr rundet die Adventsandacht in der Burgkapelle ab.

Die Vorstandswahlen ergaben: Vorsitzender Klaus-Werner Schlotter, zweite Vorsitzende Simone Benz, Schriftführerin Bettina Hofmann-Käs, Rechnerin Ulrike Romann, Beisitzer Anne Schlotter, Georg Romann, Simone Käs und Clemens Pietzonka. Nach 25 Jahren Vorstandsarbeit wurde Hildegard Kranixfeld mit einem Präsent gedankt. Ehrungen für langjähriges Singen erhielten Inge Müller und Eva Schlotter (25 Jahre) sowie Heinz Müller (60 Jahre).

Geehrt wurden Elisabeth Bietz, Heinrich Bietz für 70 Jahre Mitgliedschaft, Helmut Baude, Elisabeth Grün, Gerhard Hofmann und Hans Rühl für 60 Jahre, Lieselotte Krug, Hannelore Piscator und Christine Rühl für 50 Jahre, Matthias Hofmann, Wilfried Hofmann, Karl-Ludwig Kier, Stefan Riedel und Willi Römer für 25 Jahre.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos